26.04.2021 08:32 |

Finanziell flexibler

Deutscher Linux-Anbieter Suse will an die Börse

Der deutsche Linux-Anbieter Suse strebt in den nächsten Wochen an die Frankfurter Börse. Das 1992 gegründete Unternehmen selbst will dabei mit der Ausgabe neuer Aktien 500 Millionen Dollar (rund 414 Millionen Euro) einnehmen, zudem gibt der 2018 eingestiegene schwedische Finanzinvestor EQT einen Teil seiner Aktien ab, teilte Suse am Montag mit.

Suse will mit dem Geld einen Teil seiner Schulden zurückzahlen. Vorstandschefin Melissa di Donato erklärte: „Der geplante Börsengang gibt uns die strategische und finanzielle Flexibilität, mit der wir unsere langfristige Unabhängigkeit sichern können.“ Die Transaktion soll noch im zweiten Quartal über die Bühne gehen, wie Suse ankündigte. Normalerweise dauert es von dem offiziellen Startschuss bis zur Erstnotiz rund vier Wochen. Organisiert wird die Emission von den Investmentbanken Bank of America und Morgan Stanley.

Reuters hatte im März berichtet, Suse strebe bei dem Börsengang eine Bewertung von sieben bis acht Milliarden Euro an. EQT hatte das Unternehmen im Sommer 2018 für rund 2,5 Milliarden Dollar von Micro Focus gekauft. EQT-Partner Johannes Reichel erklärte: „EQT wird Suse auch zukünftig als größter Aktionär zur Seite stehen. Wir sind mehr denn je vom langfristigen Potenzial des Unternehmens überzeugt.“

Im Geschäftsjahr 2019/20 (per Ende Oktober) steigerte Suse den Umsatz um 17 Prozent auf 503 Millionen Dollar. Im ersten Quartal 2020/21 ging es erneut um 17 Prozent auf 134 Millionen Dollar voran.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Oktober 2021
Wetter Symbol