25.04.2021 17:19 |

Artikel kam zum Abi

Schüler terrorisieren US-Journalist auf Twitter

Weil einer seiner Artikel in Nordrhein-Westfalen als Aufgabe beim Abitur Verwendung fand und manch Schüler nicht so recht mit den Vokabeln darin zurechtkam, hat „New York Times“-Journalist Farhad Manjoo auf Twitter und Instagram zahlreiche Zuschriften aus Deutschland erhalten. Manch ein Schüler wurde sehr direkt und erklärte: „Du schuldest mir ein Abi, Bruder!“

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Wie die „Welt“ berichtet, mussten die Abiturienten in Nordrhein-Westfalen für ihre Englischprüfung einen Text aus Manjoos Feder analysieren. Der Stil des Journalisten überforderte allerdings den einen oder anderen Schüler, weshalb zahlreiche Prüflinge Manjoo später auf Twitter kontaktierten.

Die einen dankten für die Aufgabe, die anderen warfen ihm vor, ihre Zukunft ruiniert zu haben. Auch auf Instagram erhielt er polarisierte Zuschriften. Einzelne Prüflinge wurden sehr direkt, schrieben Manjoo: „Du schuldest mir ein Abi, Bruder!“ Ein anderer fragte: „Wer hat dich ins Abi gelassen?“

Artikel über Einfamilienhäuser kam zum Abi
Bei der Aufgabe handelte es sich um einen Artikel, den Manjoo im Februar 2020 für die „New York Times“ geschrieben hatte. Darin hat er mit der Romantisierung des Einfamilienhauses abgerechnet und die Probleme beim Bau solcher Eigenheime aufgezeigt.

Neben Manjoos Stil stieß manch einem Schüler auch das Thema an sich sauer auf. Ein Schüler über seine Vorstellung, wie Manjoo auf das Thema kam: „Pahahaha, der saß da so und hat sich gedacht: ‚Jetzt schreibe ich über Häuser‘.“ Einer ist gar so unzufrieden, dass er dem Journalisten am liebsten „NRW-Verbot“ aussprechen möchte.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Freitag, 07. Oktober 2022
Wetter Symbol