Natürlich saubermachen

Frühjahrsputz besser ohne Chemiekeule

Gesund
14.04.2024 06:00

Im Frühling ist die beste Zeit, um die Wohnung gründlich zu säubern. Dazu brauchen Sie aber nicht zu „giftigen“ Reinigungsmitteln greifen. Wer jetzt sein Zuhause auf Hochglanz bringen möchte, benötigt nur wenige Produkte, am besten in ökologischer Qualität. Reiniger lassen sich  auch leicht selbst herstellen.

Draußen blüht und zwitschert es, die intensiveren Sonnenstrahlen bringen jetzt aber auch mehr Staub und Schmutz in der Wohnung zum Vorschein. Da ist ein gründlicher Frühjahrsputz angesagt! „Bei der ökologischen Reinigung kommt es nicht nur darauf an, umweltschonende Mittel zu verwenden, sondern diese auch richtig einzusetzen. Dann werden die Räume mit geringstem Einsatz von Chemie sauber“, betont Sandra Papes, Reinigungsexpertin von „die umweltberatung“.

Essig und Zitrone als Hilfsmittel
Reiniger auf Essig- oder Zitronensäurebasis eignen sich für die Sanitärräume, weil sie den Kalk gut lösen. In der Küche reicht die fettlösende Wirkung des Geschirrspülmittels zum Säubern der Oberflächen. Für Fußböden verwendet man am besten einen milden Allzweckreiniger.

Tipps für Allergiker: Fensterputzen nach Pollenflugvorhersage: Tage mit geringem Pollenflug wählen. Gegen Hausstaub erst saugen, dann wischen. Staubsauger mit HEPA-Filter verwenden.

Reines Wasser für Fenster und Armaturen
Für leichte Verschmutzungen reicht oft Wasser, ganz ohne Putzmittel. Mit einem befeuchteten Mikrofasertuch lassen sich Armaturen und Glasflächen rasch und wirkungsvoll zum Glänzen bringen. Für gröbere Verschmutzungen hilft ein Spritzer Geschirrspülmittel oder ein ökologischer Glasreiniger.

Starker, fettiger Schmutz wie z. B. im Backrohr braucht keine speziellen Putzmittel, sondern Zeit. Wer Geschirrspülmittel oder Neutralreiniger über Nacht einwirken lässt, kann den Schmutz am nächsten Tag leichter entfernen.

Die eigenen vier Wände kinderleicht und ganz „natürlich“ zum Glänzen bringen. (Bild: rainbow33/stock.adobe.com)
Die eigenen vier Wände kinderleicht und ganz „natürlich“ zum Glänzen bringen.

Die Plattform „MeineRaumluft.at“ empfiehlt fünf nachhaltige „Putzwunder“ zum Selbermachen:

  • Um Scheuermilch herzustellen, benötigt man eine handelsübliche Packung Natron, 1 El Zitronensäure und 1 Tl Speisestärke.
  • Fenster- und Fliesenreiniger: Essig und Wasser im Verhältnis 1:1 mischen.
  • Spülmittel: Etwas Kernseife raspeln, in heißem Wasser auflösen und 1 El Natron zufügen.
  • Um Töpfe und Geschirr sauber zu bekommen, sind lediglich 1 El Zitronensäure und 200 ml warmes Wasser nötig.
  • Badreiniger: 50 g Zitronensäure auf 200 ml warmes Wasser, 1 Spritzer Spülmittel hinzufügen.
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele