28.02.2021 16:55 |

„Bliss Hill“ im Wandel

Windows XP: Das wurde aus Hügel am Hintergrundbild

Es ist eines der meistgesehenen Fotos der Geschichte: jene saftig-grüne Hügellandschaft, die sich am Standard-Desktophintergrund von Microsoft Windows XP an blauen Himmel mit kleinen Wölkchen schmiegt. Aber wie sieht die Landschaft 20 Jahre nach Veröffentlichung des Betriebssystems aus? Ein US-Reporter ist dieser Frage auf den Grund gegangen.

Für die kalifornische Zeitung „SFGate“ begab sich Grant Marek auf Spurensuche zum „Bliss Hill“, wie die Hügellandschaft in Kalifornien am Windows-XP-Desktop genannt wird. Die Hügel sind immer noch da, sie sehen heute aber anders aus: Aus der grünen Wiesenlandschaft ist wenige Jahre nach Entstehung des Fotos ein Weinberg geworden, auf dem sich Rebstöcke dem Horizont entgegen schlängeln.

Der Windows-XP-Desktop und die neue Aufnahme (unten) im Vergleich:

Urheber: Hügel lag am Weg zur Freundin
An den Ort, an dem der Windows-XP-Desktophintergrund fotografiert wurde, führte Marek der Fotograf des Originals: Charles O’Rear (79) fuhr in den Neunzigern dauernd am „Bliss Hill“ vorbei, weil der am Weg zu seiner damaligen Freundin lag. „Und ich hatte immer eine Kamera dabei“, erzählt der ehemalige Pressefotograf, der „National Geographic“ und „Los Angeles Times“ zu seinen Kunden zählte.

Foto gelangte über Umwege zu Microsoft
O’Rear erzählt, wie er an einem Freitagnachmittag am Weg zu seiner Freundin kurz anhielt und „Bliss Hill“ mit den berühmt gewordenen Wolken im Hintergrund fotografierte. Er lud das Foto bei einer Fotoagentur hoch, die er mitgegründet hatte. Sein Foto wurde von einer anderen Agentur eingekauft, die es wiederum an Microsoft lizenzierte. Geboren war der berühmte Windows-XP-Desktop.

Windows-Konzern zahlte sechsstellige Summe
Microsoft soll sich die Nutzungsrechte am Foto, das auch für Marketing-Kampagnen verwendet wurde, eine niedrige sechsstellige Summe kosten lassen haben. Wie viel beim Fotografen ankam, ist nicht bekannt. Lang war auch gar nicht bekannt, dass das Foto aus Kalifornien stammt. Windows-Nutzer hatten lang gerätselt, ob es aus Frankreich, Neuseeland, Deutschland oder gar aus einem Grafikprogramm stammte, bevor Microsoft den Urheber enthüllte.

Windows XP: Auch seine Sounds blieben Vielen in Erinnerung.

Windows XP war Hunderte Millionen Mal im Einsatz
Gesehen haben das Foto des Hügels am Ende wohl Milliarden Menschen: Windows XP wurde von 2001 bis 2007 verkauft und blieb bei den Windows-Nutzern angesichts der dürftigen Qualität des Nachfolgers Windows Vista noch bis in die 2010er-Jahre beliebt. Insgesamt ist der Betriebssystem-Opa auf Hunderten Millionen Geräten im Einsatz gewesen - immer mit dem „Bliss Hill“ als Standard-Desktop, bei manchen Nutzern sogar heute noch.

Zitat Icon

Nach 25 Jahren Fotografieren für „National Geographic" wird sich an meinem Grabstein keiner an „Geographic" erinnern.

Charles O’Rear, Pressefotograf i.R.

Im Rückblick scherzt der Fotograf: „Nach 25 Jahren Fotografieren für ‚National Geographic‘ wird sich an meinem Grabstein keiner an ‚Geographic‘ erinnern.“ Sein mit Abstand meistgesehenes Foto werde wohl für immer der Windows-XP-Hintergrund sein - obwohl O‘Rears Fotos zweimal die „National Geographic“-Titelseite zierten. Noch heute erhalte er jede Woche E-Mails oder Anrufe wegen des Windows-Hintergrunds, sagt er.

Selbst genutzt hat O’Rear Windows XP mit dem von ihm aufgenommenen Desktop-Hintergrund übrigens nie. Warum? „Ich bin bei Apple gelandet.“

Dominik Erlinger
Dominik Erlinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. April 2021
Wetter Symbol