18.12.2019 16:35 |

5 Jahre ohne Updates

Putin verwendet noch immer Windows XP

Fotos, die den russischen Präsidenten bei der Arbeit mit Computern im Kreml und seiner Residenz in Novo-Ogaryovo zeigen, legen nahe, dass Wladimir Putin fünf Jahre nach dem offiziellen Support-Ende noch immer Microsofts Betriebssystem-Oldie Windows XP im Einsatz hat. Obwohl XP seit fünf Jahren keine Sicherheits-Updates mehr erhält, ist es in russischen Hochsicherheits-Systemen noch immer im Einsatz.

Der Betriebssystem-Oldie wurde auf Fotos entdeckt, die der Kreml kürzlich veröffentlicht hat, berichtet der britische „Guardian“. Was nach einem handfesten Sicherheitsrisiko aussieht, hat allerdings triftige Gründe. Windows XP war das letzte Microsoft-Betriebssystem, das in Russland für die Nutzung auf Rechnern der Regierung mit sensiblen Daten zugelassen wurde.

Neuere Windows-Versionen dürfen laut Infos aus Russland nur auf Rechnern verwendet werden, auf denen keine Staatsgeheimnisse gespeichert sind - was bei Putins persönlichen Rechnern wohl nicht der Fall ist. Dass es sich bei dem Betriebssystem mit Kreml-Hintergrundbild auf dem Foto um Windows XP handelt, hat ein Sprecher der russischen Internetbehörde bestätigt. Ob und wie der Rechner des Präsidenten zusätzlich abgesichert wird, wollte man nicht verraten.

Russen emanzipieren sich von ausländischer IT
Russland ist aktuell bemüht, sich von ausländischen IT-Dienstleistern zu emanzipieren, und will die Computer der Regierung nach und nach auf die russische Linux-Variante Astra umstellen. Ausländische Browser wie Google Chrome oder Microsoft Edge will man durch den russischen Rivalen Yandex ersetzen. Sogar eine Totalabschottung des Internet will man ermöglichen.

Wie Putin mit einem Linux-Rechner zurechtkäme, lässt sich schwer beurteilen. Grundsätzlich gilt der russische Präsident nicht als intensiver Computernutzer, nannte das Internet laut dem Bericht einmal ein „CIA-Projekt“. Ganz unrecht hat Putin da nicht: Seine Ursprünge hat das Internet tatsächlich im US-Verteidigungsministerium, wo ab 1968 das militärische „Arpanet“ entwickelt wurde.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.