04.11.2020 11:22 |

Gehäuseteile verkauft

Schwarze PS5: Sony geht gegen Modding-Firma vor

Das Design der PlayStation 5 polarisiert: Das Konsolen-„Sandwich“ mit weißen Außenschalen und schwarzem „Kern“ gefällt nicht jedem, manch einer wünscht sich schon vor dem Start der neuen Generation alternative Farbvarianten. Ein Wunsch, der Modding-Firmen auf den Plan gerufen hat, die mit alternativen PS5-Außenschalen Sonys Zorn auf sich ziehen.

Die äußere Schale der PlayStation 5 lässt sich - siehe Video oben - relativ leicht austauschen und ein Unternehmen namens CustomizeMyPlates sah darin eine Geschäftsidee, berichtet „Video Games Chronicle“. Die Firma richtete einen Online-Shop ein, der PS5-Gehäuseteile in alternativen Farben verkaufte - und lockte damit zahlreiche Vorbesteller an.

Das Treiben blieb allerdings nicht unbemerkt - auch, weil sich das Unternehmen einen Website-Namen gesichert hatte, den Sony nicht guthieß: PlateStation5.com. Sonys Anwälte verwiesen auf Markenschutz und Patentrecht, woraufhin der Anbieter die Internetadresse änderte. Doch Sonys Advokaten ging das nicht weit genug, sie erwirkten laut Aussage der Firma einen Verkaufsstopp für die alternativen PS5-Gehäuseteile um rund 40 US-Dollar. Zahlreiche Vorbestellungen mussten storniert werden.

Die Vorbesteller sind enttäuscht: Viele hatten sich darauf gefreut, ihrer PS5 mit den alternativen Kunststoff-Platten in Blau, Schwarz oder mit Tarnmuster eine unkonventionelle Optik zu verleihen. Daraus wird vorerst aber nichts. Angesichts dessen, dass offenkundig eine Nachfrage nach alternativen PS5-Gehäuseteilen besteht und diese obendrein recht leicht und werkzeuglos getauscht werden können, wäre es aber nicht verwunderlich, würde Sony mittelfristig selbst diese Nachfrage bedienen.

Dis PlayStation 5 erscheint hierzulande am 19. November. Die neue Sony-Konsole wird in zwei Varianten auf den Markt kommen - einer 500-Euro-Version mit Blu-Ray-Laufwerk und einer 400-Euro-Edition ohne Laufwerk, die rein auf digitale Downloads setzt. Die übrige Ausstattung ist ident: Potenter Achtkern-Prozessor von AMD, 16 Gigabyte Arbeitsspeicher und ein Terabyte schneller SSD-Speicher, der die Ladezeiten gegenüber der PS4 erheblich verkürzen sollte. Damit setzt Sony auf sehr ähnliche Technik wie Rivale Microsoft bei seiner Xbox Series X.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 03. Dezember 2020
Wetter Symbol