Nach 3:4 gegen Rapid

WAC-Goalie Kofler: „Der pfeift 90 Minuten Sch…“

Fußball National
25.10.2020 20:14

WAC-Goalie Alex Kofler war außer sich. „Der pfeift 90 Minuten nur Sch...“, schimpfte er nach der 3:4-Niederlage gegen Rapid in Richtung des vierten Offiziellen. Die Sky-Kameras und -Mikros hielten den Wutanfall fest.

Vor allem der Elfmeter in der Nachspielzeit dürfte den Keeper der Kärntner auf die Palme gebracht haben. Zuvor hätten nämlich auch die WAC-Spieler gerne den Elfmeter-Pfiff gehört. Die Lavanttaler forderten nach einem Zweikampf zwischen Dejan Joveljic und Kelvin Arase vergeblich den Penalty (91.), praktisch im Gegenzug brachte Luka Lochoshvili Ercan Kara zu Fall. Der Gefoulte verwertete eiskalt und bescherte Rapid damit den erst zweiten Liga-Auswärtssieg gegen die Wolfsberger im sechsten Versuch. Kofler meinte danach: „Da kannst du nicht ruhig bleiben.“

Hier sehen Sie Koflers Wutanfall:

Auch Riegler erbost
Auch WAC-Präsident Dietmar Riegler war nach dem Schlusspfiff sichtlich aufgebracht. Er stürmte auf den Referee zu und hielt ihm eine - tontechnisch nicht verewigte - Standpauke.

(Bild: GEPA pictures)

Feldhofer diplomatischer
Etwas diplomatischer ging Trainer Ferdinand Feldhofer zu Werk. Er sprach von „nicht vielen knappen Entscheidungen, die zu unseren Gunsten ausgefallen sind“.

(Bild: GEPA pictures)

Das Spiel an sich analysierte Feldhofer durchaus differenziert. Nämlich so: „Wir wussten, dass Rapid über die Flanken anfällig ist, haben nur bis zum Sechzehner gut gespielt, zu wenig Chancen kreiert. Und wenn wir Bälle verloren haben, waren wir nicht aggressiv genug, das Umschaltspiel von Rapid zu unterbinden. In der zweiten Hälfte wurden wir für unser Spiel belohnt, haben leider die Chancen aufs 4:2 nicht gemacht. Wir haben jetzt in fünf Spielen gegen drei Top-Teams gespielt. Die kann man verlieren. Es ist aber schon unser Anspruch, den einen oder anderen Punkt zu machen. Wir sind im Cup und in der Europa League im Soll. In der Meisterschaft sind wir bei den Punkten nicht im Soll. Das einzige Match, mit dem ich nicht zufrieden war, war die Niederlage gegen St. Pölten. Dementsprechend darf man nicht den Fehler machen, alles schlecht zu reden.“

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele