30.09.2020 21:00 |

Zivilschutz-Probealarm

Ein Test für mehr als 8000 Sirenen

Mit mehr als 8000 Sirenen bundesweit können die Österreicher im Katastrophenfall gewarnt und alarmiert werden. Diese Sirenen werden am Samstag, 3. Oktober, wieder dem alljährlichen Test unterzogen. Auch in der gesamten Steiermark.

Von 12 bis 12.45 Uhr wird in ganz Österreich der Zivilschutz-Probealarm ausgelöst - durch die Bundeswarnzentrale im Bundesministerium für Inneres bzw. von den Landeswarnzentralen in den Bundesländern. Neben der Überprüfung der technischen Einrichtungen sollen mit diesem Test der Bevölkerung die Sirenensignale für die Warnung und Alarmierung im Katastrophenfall in Erinnerung gebracht werden. Nach der üblichen Sirenenprobe um 12 Uhr - sie dauert 15 Sekunden - folgen: Warnung, Alarm und Entwarnung.

Warnung: 3 Minuten Dauerton; um 12.15 Uhr. Der gleichbleibende Dauerton in der Länge von 3 Minuten bedeutet „Warnung“. Dieses Signal wird ausgelöst, wenn die Bevölkerung vor herannahenden Gefahren gewarnt wird. Was ist für die Bevölkerung zu tun? Radio oder TV (ORF) einschalten und Verhaltensmaßnahmen beachten.

Alarm: 1 Minute auf- und abschwellender Heulton; um 12.30 Uhr. Ein auf- und abschwellender Heulton von mindestens 1 Minute Dauer bedeutet „Alarm“. Die Gefahr steht unmittelbar bevor. Radio, TV (ORF) einschalten und Verhaltensmaßnahmen beachten!

Entwarnung: 1 Minute Dauerton; um 12.45 Uhr. Ein gleichbleibender Dauerton von 1 Minute (nur nach vorausgegangenem Alarmsignal) bedeutet „Entwarnung“, das heißt Ende der Gefahr. Für die Bevölkerung bedeutet das: Beachten Sie weiterhin die Durchsagen im Radio oder TV, da es vorübergehend bestimmte Einschränkungen geben kann.

Sirene funktioniert nicht? Bitte an 872-5858 melden! Die Ergebnisse des Zivilschutz-Probealarms sind immer sehr zufriedenstellend: Fast 100 Prozent der Sirenen funktionieren, die Ausfallquote liegt meist bei unter 0,5 Prozent. Hier wird die Bevölkerung um Mithilfe gebeten: Wenn Sie bemerken, dass etwa im Grazer Stadtgebiet eine der 76 Sirenen nicht funktioniert, melden Sie das bitte an die Brandmeldezentrale der Berufsfeuerwehr unter Tel. 0316 872-5858. Bitte keinesfalls den Notruf verwenden!

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
3° / 13°
stark bewölkt
2° / 11°
stark bewölkt
4° / 13°
stark bewölkt
6° / 15°
wolkig
0° / 14°
stark bewölkt