04.10.2010 17:50 |

Amerika entthront

Europas Golfer gewinnen den Ryder Cup

Europas Golfer haben am Montag die USA im seit 1927 ausgetragenen Duell um den Ryder Cup enthront. Der Held in dem denkwürdigen Drama im walisischen Newport war der Nordire Graham McDowell (Bild), der mit dem letzten Putt für den 14,5:13,5-Triumph der Gastgeber in der 38. Auflage dieses prestigeträchtigsten Mannschafts-Wettbewerbs im Golf sorgte.

Nach tagelangem Dauerregen siegte das Team von Kapitän Colin Montgomerie am Montag bei strahlendem Sonnenschein mit dem knappsten aller möglichen Ergebnisse. "Es war das Größte in meiner Karriere. Unfassbar. Mehr geht nicht. Ich bin unglaublich glücklich", sagte US-Open-Sieger McDowell strahlend.

Erstmals seit seiner Premiere musste das Finale mit den zwölf Einzeln wegen der heftigen Regenfälle auf einen Montag verlegt werden. Den USA hätten als Titelhalter schon 14 der 28 zu vergebenden Punkte aus insgesamt 28 Matches zum Sieg genügt. Als McDowell den elften Titel für Europa im letzten von 28 Matches mit der letzten Ballumdrehung zum Par am 17. Grün sicherte, brachen alle Dämme.

Ausgelassene Freude im Europa-Team
Das Europa-Team lag sich in den Armen. Montgomerie ballte die Faust und umarmte nach seinem ersten Titel als Kapitän den 31 Jahre alten McDowell. "Es ist unbegreiflich. Ich muss jedem danken. Wir waren die Glücklicheren. Es ist unglaublich." Dann genoss auch der Schotte das nicht enden wollende "Olé, olé" der 35.000 Zuschauer im Celtic Manor Resort von Newport.

Die US-Spieler um den Weltranglisten-Ersten Tiger Woods standen wie erstarrt, als McDowell den unglücklichen Hunter Mahan mit 3:1 besiegte. Zuvor hatten es die Europäer spannend gemacht. Auch dem bis dahin ungeschlagenen deutschen Debütanten Martin Kaymer versagten im Einzel bei der bitteren Niederlage mit 4:6 gegen Dustin Johnson die Nerven.

"Europe, Europe"-Gesänge der begeisterten Fans
Begleitet von den "Europe, Europe"-Gesängen der außer Rand und Band geratenen Fans spielte sich der Gastgeber in die richtige Stimmung, um nach der 11,5:16,5-Pleite 2008 in Kentucky "den Pott zurückzuholen". Nach den 16 Vierern hatte Europa noch 9,5:6,5 geführt. Montgomerie hatte entsprechend in seinem Taktikpuzzle Kaymer an Nummer 4 ins Rennen gegen den bis dahin punktlosen Dustin Johnson geschickt. Die Schlüsselposition war Kaymers Viererpartner Lee Westwood an Nummer eins gegen Steve Stricker zugedacht.

Der 37 Jahre alte sechsmalige Ryder-Cup-Routinier Westwood gab nach einer Führung bis zum 11. Grün das vermeintliche Schlüsselspiel gegen Woods-Partner Steve Stricker auf den letzten Löchern mit 1:2 noch aus der Hand.

Spanier Miguel Jiménez überrascht gegen Bubba Watson
Als der Engländer Ian Poulter mit 5:4 gegen Matt Kuchar den ersten Konter setzte, kam Europa besser in Schwung. Der Nordire McIlroy rettete gegen den 2009-British-Open-Sieger Stewart Cink mit dem Remis wenigstens einen halben Punkt am letzten Loch. Der Brite Luke Donald ergatterte ein "1 auf" gegen US-Routinier Jim Furyk. Der Spanier Miguel Jiménez überraschte mit dem 4:3 gegen Bubba Watson. Das war aber nur scheinbar die Vorentscheidung.

Tiger Woods konnte zwar nach dem Zwischenspurt mit drei Putts und einem Eagle bis zum 5:3 gegen Francesco Molinari die USA wieder heranbringen. Dabei sammelte Woods nach seiner Auftaktniederlage im Vierer erstmals in einem Ryder Cup drei Punkte und rechtfertigte seine Wild Card von US-Kapitän Corey Pavin. Aber im Schlussspurt war Europa nicht mehr zu halten. Der 39. Ryder Cup wird 2012 bei Chicago ausgespielt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten