Fußball

Pleite zum Auftakt

Goalie-Blackout! PSG blamiert sich mit Rumpftruppe

Faustdicke Überraschung: Für Topklub Paris Saint-Germain hat es gleich zu Beginn der neuen Ligue-1-Saison eine Blamage gegeben! Der französische Meister und Champions-League-Finalist verlor wegen eines Torwart-Blackouts beim RC Lens mit 0:1. Wegen Corona-Infektionen fehlten sieben (!) Stars bei Paris, eine Rumpftruppe musste ran.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der entscheidende Treffer fiel in der 57. Minute: PSG-Keeper Marcin Bulka unterlief ein kapitaler Fehler. Der 20-jährige Pole legte Lens-Stürmer Ignatius Ganago den Ball quasi auf, der knallte das runde Leder unhaltbar ins Netz.

Hier der Treffer im Video:

PSG-Coach Thomas Tuchel musste mit einem Rumpfkader auskommen: Stars wie Neymar, Kylian Mbappe oder Angel di Maria fehlten aufgrund von Corona-Erkrankungen. Durch Abwesenheit glänzte auch der deutsche Nationalspieler Julian Draxler, der laut der Zeitung „L‘Equipe“ mit einem Transfer in die englische Premier League zu Arsenal in Verbindung gebracht wird.

Es war der erste Sieg von Lens gegen Paris seit fast 14 Jahren (5. November 2006).

Wegen der Teilnahme am Champions-League-Finale stieg Paris verspätet in die Ligue 1 ein. Am Sonntag trifft PSG auf Olympique Marseille - und steht im zweiten Spiel schon unter Druck.

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung