07.07.2020 14:11 |

„Ich will hier weg!“

Tourist sitzt seit 110 Tagen auf Flughafen fest

Im Film „Terminal“ mit Tom Hanks sitzt Viktor Navorski, ein Besucher aus dem fiktiven osteuropäischen Land Krakosien, mit einem ungültigen Pass am New Yorker Flughafen JFK fest. Die Bürokratie hindert ihn sowohl an der Einreise ins Land als auch am Rückflug. Ähnlich ergeht es einem Touristen aus Estland, der vor über 110 Tagen am Airport Manila strandete.

Ein solch langer Aufenthalt auf den Philippinen war wohl nicht geplant. Seit 20. März sitzt Roman Tromifov am Airport in der Hauptstadt fest: „Die Bedingungen in Terminal 3 waren grauenhaft, als ich das erste Mal hierherkam“, berichtet der Mann aus dem Baltikum. „Ich schlief eine Woche lang am Boden oder auf der Metallbank.“

„Will hier so schnell wie möglich weg“
Dann erst habe ihm die Airline Essen zur Verfügung gestellt. Nun schlafe er wie ein weiterer Gestrandeter in einer kleinen Kammer. Durch eine „persönliche Behinderung“ sei er gezwungen, hierzubleiben. Es fühle sich an wie eine Inhaftierung. „Ich will hier so schnell als möglich weg“, betont er.

Die „Daily Mail“ berichtet, Tromifov sei die Einreise in das Land verweigert worden, nachdem die Philippinen wegen der Corona-Epidemie die Einreise-Visa ausgesetzt hatten. Er konnte aber auch nicht ausreisen, weil die Fluggesellschaft AirAsia seinen gesamten Flugplan strich und es keine Flüge zurück in seine Heimat nach Estland gibt. Tromifov sei in Asien unterwegs gewesen und von Bangkok aus angereist - just als die Philippinen ihre Flughäfen schlossen. Weiter- bzw. Rückflüge seien bislang stets gecancelt worden.

Mara Tremschnig
Mara Tremschnig
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 04. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.