24.06.2020 18:06 |

In 1100 Meter Seehöhe

Greifvogel attackierte Paragleiter in der Luft

Weil er sich zu sehr auf einen Greifvogel konzentrierte, der ihn zuvor attackiert hatte, geriet ein 54-jähriger Schweizer am Mittwoch in Fulpmes in Tirol in 1100 Meter Seehöhe in eine Baumkrone. Er wurde vom Notarzthubschrauber geborgen.

Vom Startplatz in der Schlick 2000 in Fulpmes machte sich der Schweizer gegen 10.50 Uhr mit dem Paragleiter auf in Richtung des Landeplatzes Medrazerstraße Fulpmes. Nach eigenen Angaben wurde er in 1100 Meter Seehöhe mehrmals von einem Greifvogel attackiert.

Zu sehr auf Greifvogel konzentriert
Er konnte erfolgreich ausweichen, konzentrierte sich dann aber zu sehr auf das Tier und geriet in eine Baumkrone, wo er in 20 Meter Höhe hängen blieb. Mit dem Tau wurde er vom Hubschrauber geborgen. Der Schweizer stieg anschließend unverletzt ins Tal ab.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Sonntag, 17. Oktober 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
2° / 17°
heiter
1° / 17°
heiter
1° / 15°
wolkenlos
1° / 17°
heiter
2° / 15°
heiter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)