Nach Rassismus-Eklat

Hollands Teamkicker boykottieren TV-Sender

Spieler der niederländischen Fußball-Nationalmannschaften boykottieren den privaten TV-Sender Veronica wegen vermeintlich rassistischer Bemerkungen. Die Spielerinnen und Spieler wollten sich nicht mehr für das Fußball-Programm des Senders „Veronica Inside“ interviewen lassen, teilten sie am Freitag in den sozialen Medien mit.

„Das geht weit über die Grenze hinaus. Nicht zum ersten Mal, nicht zum zweiten Mal. Immer wieder und wieder. Enough is enough“, schrieb Kapitän Virgil van Dijk auf Twitter. Nationalspielerin Merel van Dongen erklärte auf Twitter zu dem Hashtag „veronicaoffside“: „Im Fußball ist kein Platz für Rassismus. Enough is enough.“

Die Spieler reagieren damit auf Aussagen eines Kommentators, der sich vor einigen Tagen verächtlich über die Anti-Rassismus-Proteste in den Niederlanden geäußert hatte. Die Empörung in den Niederlanden ist groß. Daraufhin hatten auch mehrere Unternehmen erklärt, in den Reklameblöcken der TV-Sendung nicht mehr zu werben.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Oktober 2021
Wetter Symbol