Ex-Dortmunder verletzt

Splitter im Auge! Eigene Fans „steinigten“ Bus

Es ist unfassbar! Es waren die eigenen Fans von Benfica Lissabon, die den Mannschaftsbus des Rekordmeisters angriffen und mit Steinen bewarfen. Cheftrainer Bruno Lage und zwei Spieler, Ex-BVB-Mittelfeldspieler Julian Weigl und Andrija Zivkovic, mussten verletzt ins Spital eingeliefert werden. Dem Ex-Dortmunder musste „Splitterstaub“ aus den Augen entfernt werden.

Benfica spielte gegen Tondela beim Neustart der portugiesischen Liga nur 0:0 Unentschieden. Grund genug für die eigenen Fans, nach dem Spiel den Mannschaftsbus zu stürmen und mit Steinen zu bewerfen. Mehrere Fenster wurden eingebrochen. Weigl und Zivkovic mussten die Nacht im Spital verbringen.

Splitterstaub
Der Ex-Dortmunder musste laut „Bild“ Splitterstaub aus den Augen entfernt werden, es sei jedoch kein operativer Eingriff notwendig gewesen, sagten die Ärzte. Um drei um Nachts durfte der junge Deutsche nach Hause gehen. Wo ihn auch ein aufmunterndes Solidaritätsschreiben von seinem Ex-Klub erwartete.

Böse Erinnerungen
Wie die „Bild“ berichtete. wurden bei Weigl böse Erinnerungen wach. Er war auch damals mit dabei, als der Teambus des BVB am 11. April 2017 fast in die Luft gesprengt wurde. Der Anschlag von damals wurde geklärt, de Täter sitzt im Gefängnis. Jetzt will der Fußballklub Benfica den Behörden helfen, die Täter auszuforschen, wie die Lissaboner in einem Klub-Statement klarstellten.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.