27.05.2020 12:30 |

Sonst droht Geldstrafe

Großmutter muss Facebook-Fotos der Enkel löschen

Weil sie ohne Erlaubnis der Eltern Fotos ihrer Enkelkinder auf Facebook und Pinterest gepostet hat, ist eine Großmutter in den Niederlanden jetzt wegen Verstoßes gegen die Datenschutzgrundverordnung verurteilt worden. Sie muss die Fotos löschen, andernfalls droht ihr eine Geldstrafe von bis zu 1000 Euro.

Der Fall war vor Gericht gelandet, nachdem sich die Großmutter auch nach mehrfacher Aufforderung der Mutter geweigert hatte, die von ihr veröffentlichten Fotos der Enkelkinder zu löschen, wie die britische BBC berichtet.

„Fotos könnten in die Hände Dritter gelangen“
Das Gericht entschied nun, dass die Angelegenheit in den Anwendungsbereich der Datenschutzgrundverordnung fällt. Die „rein persönliche“ oder „haushaltsmäßige“ Verarbeitung von Daten sei von der Verordnung zwar ausgenommen, weil die Fotos über soziale Medien jedoch einem breiteren Publikum zugänglich gemacht würden, könne nicht ausgeschlossen werden, dass dort veröffentlichte Fotos „verbreitet werden und in die Hände Dritter gelangen“, so das Urteil.

Die Großmutter muss die Fotos daher löschen oder für jeden Tag, an dem sie dieser Anordnung nicht nachkommt, 50 Euro Geldstrafe zahlen - bis zu einer Höchststrafe von 1000 Euro.

Löschen „das Menschlichste, was man tun kann“
„Ich denke, das Urteil wird viele Leute überraschen, die wahrscheinlich nicht allzu viel nachdenken, bevor sie Fotos twittern oder posten“, zitierte die BBC den auf Online-Recht spezialisierten Anwalt Neil Brown von der Kanzlei Decoded Legal. Die Bilder zu löschen sei unabhängig von der Rechtslage „das Vernünftigste, das Menschlichste, was man tun kann“, wenn die Betroffenen die Aufnahmen nicht mehr im Internet haben wollten, so Brown.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.