20.05.2020 11:49 |

64 Prozent Minus

Lenovos Gewinn durch Corona drastisch geschrumpft

Der chinesische PC-Hersteller Lenovo hat aufgrund der Coronakrise einen Gewinneinbruch im ersten Quartal verbucht. Der Nettogewinn fiel um 64 Prozent auf 43 Millionen Dollar (39,3 Millionen Euro), während der Umsatz um 9,7 Prozent auf 10,6 Milliarden Dollar sank, teilte Lenovo mit.

Analysten hatten allerdings mit einem noch niedrigeren Gewinn gerechnet, deshalb legte der Aktienkurs nach Bekanntgabe der Ergebnisse zeitweise um fünf Prozent zu.

Großes Werk in Wuhan musste schließen
Lenovo habe die Produktion in China zu 100 Prozent wieder aufgenommen, sagte Lenovo-Chef Yang Yuanqing zu Reuters. Der Konzern hatte aufgrund von Maßnahmen zur Eindämmung des Virus Fabriken schließen müssen, darunter ein großes Werk in Wuhan.

Im zweiten Quartal erwartet Lenovo ein Umsatzwachstum für das PC- und Smartgeräte-Geschäft sowie für die Rechenzentrumssparte, weil mehr Menschen dauerhaft von zu Hause aus arbeiteten.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. April 2021
Wetter Symbol