24.08.2004 15:19 |

64-Bit-Virus

Virus greift neue Windows-Version an

Programmierer von Computerschädligen haben erstmals die offiziellen Softwareprogrammierer von Microsoft in Sachen Schnelligkeit überholt. Der neue Computervirus "W64.Shruggle" sei der erste Schädling, der Microsofts Betriebssystem Windows in der neuen 64-Bit-Variante attackiert.
Wie der Antivirus- Softwarehersteller Symantecam Dienstag mitteilte, habe "Shruggle" kaum Chancen sich überdas Internet zu verbreiten , da Microsoft die betreffende Windows-Variantenoch gar nicht veröffentlicht hat, hieß es.
 
Die Sicherheitsexperten gehen davon aus, dass essich bei dem Schädling um einen zunächst sehr simpelprogrammierten Test handelt. Voraussichtlich noch in diesem Jahrwollte Microsoft die neue Windows-Version veröffentlichen,die speziell die schnellen, so genannten 64-Bit-Prozessoren desChipherstellers AMD unterstützt.
 
Bislang befindet sich die Software jedoch noch inden Testlabors des Software-Riesen. Das so frühe Auftretendes Virus entbehre nicht der Ironie, da AMD in seinen 64-Bit-Chipsbesondere Sicherheitsfunktionen gegen Wurm- und Virenattackenintegriert hat.
Donnerstag, 06. Mai 2021
Wetter Symbol