19.05.2020 10:33 |

Geschlechtsteil gemäht

Polizeidrohnen und ihre frivolen Fundstücke

Drohnenpiloten der Polizei gehen bei ihren täglichen Einsätzen nicht nur Verbrecher ins Netz, hie und da entdeckt so eine Polizeidrohne aus der Luft auch Botschaften, die dem Betrachter am Boden nicht auf den ersten Blick auffallen würden. So geschehen in Großbritannien, wo Polizisten bei der Suche nach einem Straftäter auf eine ins Gras gemähte Nachricht in Form eines gigantischen Phallus gestoßen sind.

Die Drohnenpiloten der Polizei von West Cornwall seien schockiert gewesen, als sie bei der Fahndung nach einem Straftäter diesen Fund machten, berichten sie auf der Facebook-Seite „Police Drones“, auf der sie die Öffentlichkeit über ihre Arbeit auf dem Laufenden halten.

Polizisten berichten auf Facebook von ihren Erfolgen
Üblicherweise findet sich auf der Website weniger derbes Bildmaterial: In ihren Facebook-Postings berichten die Drohnenpiloten aus Devon, Cornwall und Dorset von ihren täglichen Einsätzen und Erfolgen bei der Suche nach Straftätern und Vermissten. Bereits seit 2015 setzt die Polizei in diesen britischen Regionen auf Luftunterstützung durch Drohnen.

Drohnen spielen für Behörden generell eine immer wichtigere Rolle. Sie spüren Verdächtige im unwegsamen Gelände auf, finden Vermisste, patrouillieren an Stränden, helfen bei der Verkehrsüberwachung und mahnten dieser Tage bisweilen mit Lautsprechern ein, daheim zu bleiben.

Briten stellten Wanderer mit Drohnen an den Pranger
In Großbritannien setzte die Polizei sie jüngst auch zur Abschreckung ein und veröffentlichte mit launigen Bemerkungen versehene Drohnenaufnahmen sich unbeobachtet fühlender Wanderer, die während der Corona-Krise nicht zu Hause blieben. Viele Briten fanden die Aktion überhaupt nicht witzig, sondern eher bedenklich. Vielleicht auch der Besitzer des Mähwerks, das die Botschaft für die Polizei in die Wiese schnitt?

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 29. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.