Nach Debatte

Doch kein Gehaltsverzicht beim FC Chelsea

Der englische Premier-League-Klub Chelsea wird seine Profis trotz der Corona-Krise derzeit nicht zu einem teilweisen Gehaltsverzicht auffordern. Das teilten die Londoner am Samstag mit. Man suche nach anderen Möglichkeiten, wie die Spieler während der Liga-Pause einen Beitrag leisten können. Zuletzt war noch über eine zehnprozentige Gehaltskürzung spekuliert worden.

„Zu diesem Zeitpunkt wird die erste Mannschaft der Männer keinen finanziellen Beitrag für den Verein leisten. Stattdessen hat der Vorstand die Mannschaft angewiesen, ihre Bemühungen auf die weitere Unterstützung anderer gemeinnütziger Zwecke zu konzentrieren“, hieß es in der Erklärung.

Die Gespräche mit den Spielern würden fortgesetzt. Der Verein werde auch weiterhin alle Mitarbeiter bis mindestens zum 30. Juni vollständig bezahlen, anstatt das Programm der Regierung in Anspruch zu nehmen, mit dem 80 Prozent der Löhne gedeckt sind.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)