10.04.2020 11:38 |

27-Jährige verhaftet

Mühlviertlerin bestellte Waren auf fremde Namen

Insgesamt 63-mal hat eine Mühlviertlerin Bekleidung, Elektrogeräte und Deko-Artikel auf fremde Rechnung im Internet bestellt - und sich dadurch Waren im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro erschlichen. Jetzt wurde die 27-Jährige gefasst, wie die Polizei am Freitag berichtete.

Ihre Bestellungen tätigte die Frau aus dem Bezirk Freistadt zwischen September 2018 bis August des Vorjahres. Zuerst orderte sie im Namen ihres ehemaligen Lebensgefährtens. Als ihr dieser auf die Schliche kam, suchte sie stattdessen Namen aus dem Telefonbuch heraus. Als Lieferadresse gab sie ihre eigene Anschrift an.

Die Opfer bekamen meist erst bei Erhalt der Rechnung etwas davon mit. Jetzt wurde die 27-Jährige ausgeforscht. Sie wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft festgenommen und in die Justizanstalt Linz eingeliefert.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.