17.03.2020 17:17 |

Reparatur, Service …

Kann ich mein Auto jetzt in die Werkstatt bringen?

Aufgrund der Anordnung der Bundesregierung sind Geschäfte, die nicht dringend benötigt werden, geschlossen, das gilt auch für den Autohandel. Werkstätten sind eigentlich ausgenommen, dennoch kann man sein Auto nicht überall einfach so zum Service bringen.

Das Gebot der Stunde ist: soziale Kontakte einschränken, daher gilt auch die ausdrückliche Anweisung, seine Wohnung nur dann zu verlassen, wenn es absolut notwendig ist. Schon deshalb darf man seinen geplanten Werkstatttermin nicht wahrnehmen.

Auch wenn Werkstätten offen haben dürften, sind viele derzeit geschlossen. Bei großen Herstellern sind sie teilweise geöffnet, aber nicht für jedermann zugänglich. Bei BMW heißt es etwa, es werde ein Werkstatt/Service-Notfalldienst angeboten, für Personengruppen die aktiv in die Bewältigung der Pandemie eingebunden sind sowie Personen die sich in einer Notsituation befinden. „Dies betrifft beispielsweise Ärzte, Sanitäter und Pflegekräfte sowie Mitarbeiter von involvierten Behörden, der Polizei und Feuerwehr.“ Die meisten Betriebe halten ihre Tore aber nach BMW-Auskunft geschlossen.

Grundsätzlich empfiehlt es sich, in der Werkstatt anzurufen und nachzufragen, ob geöffnet ist und man auch drankommt. Eine allgemeine Regelung gibt es kaum. So auch bei PSA, wie ein Sprecher erklärt: „Im Hinblick auf die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter obliegt es dem jeweiligen Unternehmen, frei zu entscheiden, ob die Werkstatt geöffnet gehalten wird.“ Jedenfalls gelte dies dann für dringende Instandsetzungsarbeiten oder dringend für den Betrieb von Fahrzeugen notwendige Wartungsarbeiten.

Bei Mercedes-Benz bleiben „die meisten der über 100 Servicestandorte in Österreich auch während der aktuellen Ausgangsbeschränkungen aufgrund des Coronavirus in Notbesetzung geöffnet.“ Ziel sei es es, dringende Reparaturen von Transportfahrzeugen, Einsatzfahrzeugen und sonstige Fahrzeugen die in der Krise benötigt werden, in den Werkstätten durchzuführen.

Vom Mercedes-Appell dürfen sich auch die Kunden anderer Marken angesprochen fühlen:

„Bitte halten Sie sich an die Ausgangsbeschränkungen, bleiben Sie daheim und kommen Sie mit Ihrem Fahrzeug zu einem späteren Zeitpunkt zum Service oder Winterrädertausch.“

Stephan Schätzl
Stephan Schätzl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.