13.03.2020 11:52 |

Gesicht gestohlen

Schwarzenegger klagt Firma auf 10 Millionen Dollar

Er sieht aus und spricht wie der echte „Terminator“ alias Arnold Schwarzenegger, doch verglichen mit diesem ist der Android Robo-C des russischen Herstellers Promobot nur ein plumper Serviceroboter. Dem Original ist das egal: Wegen Gesichts- und Stimmendiebstahls hat der 72-jährige Hollywood-Star das Unternehmen jetzt auf zehn Millionen US-Dollar verklagt. Judgement Day.

Wie das Promi-Portal TMZ.com unter Berufung auf die Klageschrift berichtet, sollen die Werbeaktivitäten des russischen Roboterherstellers Schwarzeneggers „hart erarbeiteten und wohlverdienten Ruf als großer Filmstar mindern“. Obwohl er der Verwendung seines Abbilds zu Werbezwecken nie zugestimmt habe, sei er zum „unfreiwilligen Gesicht“ des Produkts geworden, so Schwarzeneggers Anwalt Marty Singer, der in der Vergangenheit in einem ähnlichen Fall für die Witwe von von Rock‘n‘Roll-Legende Elvis, Priscilla Presley, bereits 2,5 Millionen erstreiten konnte.

Der Klage nach wurde Promobot bereits mehrfach aufgefordert, die Arnold-Kopie nicht mehr zu Werbezwecken zu verwenden. Doch erst Anfang des Jahres auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas kam der Roboter wieder zum Einsatz, Ende Februar auf einer Spielwarenmesse in New York.

Doch damit soll nun Schluss sein: Singer will nicht nur eine einstweilige Verfügung gegen Promobot erwirken, die die Verwendung von Schwarzeneggers Gesicht und Stimme zu Werbezwecken untersagt, sondern verlangt auch zehn Millionen US-Dollar, sämtliche Gewinne, die mit dem Arnie-Roboter bislang erwirtschaftet wurden, sowie Schadenersatz und Anwaltskosten.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.