11.03.2020 12:53 |

Mit Video

So läuft eine Corona-Grenzkontrolle in Kärnten ab

Das Coronavirus hält weiterhin alle in Atem: Ganz Italien ist Sperrgebiet, nach Fieberchecks werden nun die Kärntner Grenzen kontrolliert. Die „Krone“ berichtet live von den Grenzübergängen.

Für heute ist eine Videokonferenz der Landeshauptleute mit den verantwortungstragenden Ministern geplant. Dort werden weitere Maßnahmen besprochen.

Corona-Grenzkontrollen in Kärnten
Diese Grenzübergänge werden seit heute Mittag mit entsprechenden Auflagen von der Polizei kontrolliert. Bereits am Dienstag wurden Gesundheitschecks eingeführt.

  • Thörl-Maglern Autobahn
  • Thörl-Maglern Bundesstraße
  • Plöckenpass
  • Nassfeld

Menschen, die die Grenze passieren wollen, müssen ein ärztliches Attest in deutscher, englischer oder italienischer Sprache bei sich haben. Für österreichische Staatsbürger gilt: Sie dürfen die Grenze passieren, müssen sich aber umgehend für zwei Wochen in Heimquarantäne begeben. Während dieser Zeit muss ein Corona-Test gemacht werden.

Werden Schulen in Kärnten geschlossen?
Noch ist unklar, ob die Schulen in Kärnten geschlossen werden. Landeshauptmann Peter Kaiser vermutet, dass es sichum eine Frage der Zeit handelt. Schon jetzt werden alle wichtigen Vorbereitungen getroffen. Wegen eines Corona-Verdachtsfalles hat eine Klasse der Handelsakademie Villach heute ja bereits frei.

Corona: Hygienemaßnahmen einhalten
Schon bei einer kleineren Reduzierung der Sozialkontakte kann die Ansteckungsgefahr extrem gemindert werden. Aber: „Niemand muss zum Einsiedler werden“, beruhigt Gesundheitsreferentin Beate Prettner. Es soll aber vermehrt auf Hygiene geachtet werden - regelmäßiges Händewaschen und zur Begrüßung „lächeln statt Händegeben“ empfiehlt Prettner.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.