02.03.2020 13:28 |

Feller auf Platz 11

Pinturault ist der „RTL-König von Hinterstoder“!

Alexis Pinturault verlässt Hinterstoder als Weltcup-Führender im alpinen Ski-Weltcup! Der Franzose siegte im abschließenden Riesentorlauf am Montag und liegt nach seinem 250-Punkte-Beutezug in Oberösterreich nun 26 Punkte vor dem zuvor führenden Norweger Aleksander Aamodt Kilde. Ein vorzeitiges Weltcup-Ende angesichts der Verbreitung des Coronavirus ist nach dem Rennen weiter nicht vom Tisch.

Bei seinem 250. Weltcup-Auftritt verwies der bereits zur Halbzeit überlegen voranliegende Pinturault den Kroaten Filip Zubcic (+0,45 Sek.) und den Norweger Henrik Kristoffersen (+0,72) auf die weiteren Plätze. Der Führende sei immer der Favorit, hatte Pinturault am Vortag gesagt, da war er noch Zweiter gewesen - nach seinem 29. Weltcup-Sieg blieb er dabei: „Jetzt bin ich der Favorit. Damit muss ich leben.“ Das österreichische Team vermochte erneut kein Glanzlicht zu setzen. Das in den zweiten Durchgang gefahrene Trio Manuel Feller (11.), Roland Leitinger (18.) und Marco Schwarz (20.) nutzte in der Entscheidung bei schwierigen Pistenverhältnissen immerhin jeweils frühe Startnummern für einen kleinen Vorstoß. Das Podest, das das ÖSV-RTL-Team zum neunten Mal in Folge verpasste, war aber in weiter Ferne. Zwei sechste Ränge (Alta Badia, Adelboden) bleiben als Top-Ergebnisse 2019/2020 stehen.

Pinturault hingegen festigte seine innige Beziehung zu Hinterstoder: In dem 1000-Seelen-Ort, wo er als 19-Jähriger vor neun Jahren seine ersten Weltcup-Punkte geholt hatte, gewann er schon 2016 beide damals angesetzten Riesentorläufe. Nach Rang vier im Super-G am Samstag und dem die Kristallkugel bringenden Sieg in der Kombi am Sonntag zog er am Montag mit seinem 14. Erfolg im RTL mit den Austro-Legenden Hermann Maier und Benjamin Raich gleich. „Ich hoffe, bald zurück zu sein und habe gehört, dass das vielleicht in zwei Jahren so ist“, sagte Pinturault. Ob er seine knappe Gesamtführung bei den Speedrennen in Kvitfjell gegen den Hausherren Kilde (Kristoffersen lässt aus) verteidigen wird, war unmittelbar nach dem Rennen noch offen: Erst mit ein wenig Bedenkzeit entschied er sich für ein Antreten. Laut französischem Verband wird Pinturault nach Norwegen reisen und dort am Abfahrtstraining teilnehmen. Sein Antreten im Super-G ist fix, jenes in der Abfahrt noch offen.

Der neuerlich beste Österreicher war nach seinem Saison-Topergebnis vor 4000 Zuschauern an einem Werktag zufrieden. „Natürlich ist es nicht das Optimum, aber ein Schritt nach vorne“, sagte Feller nach Rang elf. „Es macht Spaß, ein bisschen einen Aufwärtstrend zu spüren, wenn man die ganze Saison Wochenende für Wochenende eine um die Ohren kriegt.“ Schwarz machte noch sechs Plätze auf 20 gut und betrieb damit laut Eigenaussage „Schadensbegrenzung“, auch Leitinger (18.) war im zweiten Lauf „um das bisserl“ besser. „Aber Explosion war es keine.“

Das Ergebnis:
1. Alexis Pinturault (FRA) 2:41,96 Minuten
2. Filip Zubcic (CRO) +0,45 Sekunden
3. Henrik Kristoffersen (NOR) +0,72
4. Marco Odermatt (SUI) +0,90
5. Luca de Aliprandini (ITA) +1,21
6. Aleksander Aamodt Kilde (NOR) +1,34
7. Loic Meillard (SUI) +1,60
8. Stefan Luitz (GER) +1,67
9. L.-K. Nestvold-Haugen (NOR) +1,69
9. Mathieu Faivre (FRA) +1,69
11. Manuel Feller (AUT) +1,70
12. Tommy Ford (USA) +1,81
13. Zan Kranjec (SLO) +1,90
14. Gino Caviezel (SUI) +2,04
15. Ryan Cochran-Siegle (USA) +2,09
16. Ted Ligety (USA) +2,23
16. Alexander Schmid (GER) +2,23
18. Roland Leitinger (AUT) +2,50
19. Matts Olsson (SWE) +2,55
20. Marco Schwarz (AUT) +2,56
21. Cyprien Sarrazin (FRA) +2,61
22. Trevor Philp (CAN) +2,69
23. Victor Muffat-Jeandet (FRA) +2,73
24. Erik Read (CAN) +3,08
25. Cedric Noger (SUI) +3,26
26. Giovanni Borsotti (ITA) +3,38
27. Marcus Monsen (NOR) +3,79
28. Remy Falgoux (FRA) +4,01
29. Daniele Sette (SUI) +4,16

Ausgeschieden im 1. Durchgang u.a.:Matthias Mayer (AUT), Lucas Braathen (NOR), Justin Murisier, Thomas Tumler (beide SUI), Thibaut Favrot (FRA), Sam Maes (BEL), Adam Zampa (SVK), River Radamus (USA)

Ausgeschieden im 2. Durchgang: Riccardo Tonetti (ITA)

Der Stand im Gesamtweltcup:
1. Alexis Pinturault (FRA) 1148 Punkte
2. Aleksander Aamodt Kilde (NOR) 1122
3. Henrik Kristoffersen (NOR) 1041
4. Matthias Mayer (AUT) 816
5. Vincent Kriechmayr (AUT) 776

6. Beat Feuz (SUI) 742
7. Mauro Caviezel (SUI) 633
8. Kjetil Jansrud (NOR) 625
9. Loic Meillard (SUI) 579
10. Thomas Dreßen (GER) 570
11. Dominik Paris (ITA) 556
12. Clement Noel (FRA) 550
13. Daniel Yule (SUI) 495
14. Filip Zubcic (CRO) 475
15. Victor Muffat-Jeandet (FRA) 465
Weiters:

18. Marco Schwarz (AUT) 414
35. Michael Matt (AUT) 192
38. Daniel Danklmaier (AUT) 180
39. Roland Leitinger (AUT) 176
50. Hannes Reichelt (AUT) 155
51. Max Franz (AUT) 154
58. Manuel Feller (AUT) 141
60. Fabio Gstrein (AUT) 134
67. Christian Walder (AUT) 127
76. Adrian Pertl (AUT) 92
79. Otmar Striedinger (AUT) 79
84. Christian Hirschbühl (AUT) 72
105. Marc Digruber (AUT) 43
111. Dominik Raschner (AUT) 32
119. Johannes Strolz (AUT) 26
119. Stefan Brennsteiner (AUT) 26
122. Stefan Babinsky (AUT) 24
122. Christopher Neumayer (AUT) 24
131. Johannes Kröll (AUT) 17
145. Raphael Haaser (AUT) 8
149. Christoph Krenn (AUT) 6

Der Stand im RTL-Weltcup:
1. Henrik Kristoffersen (NOR) 394 Punkte
2. Alexis Pinturault (FRA) 388
3. Filip Zubcic (CRO) 368
4. Zan Kranjec (SLO) 364
5. Tommy Ford (USA) 267
6. L.-K. Nestvold-Haugen (NOR) 249
7. Mathieu Faivre (FRA) 225
8.
Aleksander Aamodt Kilde (NOR) 225
9. Marco Odermatt (SUI) 211
10. Victor Muffat-Jeandet (FRA) 191
11. Loic Meillard (SUI) 167
12. Ted Ligety (USA) 162
13. Luca de Aliprandini (ITA) 149
14. Gino Caviezel (SUI) 138
15.
Lucas Braathen (NOR) 135
Weiters:
17. Roland Leitinger (AUT) 103
18. Marco Schwarz (AUT) 101
27. Manuel Feller (AUT) 59
33. Matthias Mayer (AUT)
28
34. Stefan Brennsteiner (AUT) 26

43. Dominik Raschner (AUT) 8

Der Stand im Nationencup (65):
1. Schweiz 8560 Punkte
2. Österreich 7529
3. Italien 6244
4. Norwegen 5524
5. Frankreich 5210
6. USA 3232
7. Deutschland 2950
8. Slowenien 1597
9. Schweden 1472
10. Slowakei 1215
11. Kanada 807
12. Tschechien 579
13. Kroatien 555
14. Russland 337
15. Neuseeland 310

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.