Frankfurt verwundbar

Salzburg baut im Hexenkessel auf Treff-Sicherheit!

Schuss vor den Bug - Denkzettel zur rechten Zeit - Watschn zum Aufwachen: Es gibt viele Möglichkeiten, wie man Salzburgs 2:3-Niederlage gegen den LASK von vergangenem Freitag bezeichnen kann. Fakt ist, dass die erste Heimpleite nach 52 Spielen, in denen die Festung Salzburg nicht eingenommen werden konnte, die erfolgsverwöhnte Marsch-Crew wachgerüttelt hat. Die Sensoren von Kapitän Andreas Ulmer und Co. sind nach dem Schreckensabend in jedem Fall geschärft.

Aber auch unabhängig vom starken Auftreten der Linzer und der erbeuteten drei Zähler hätte Salzburg gewusst, dass am Donnerstag in Frankfurt eine Top-Leistung nötig sein wird, um nach dem Hinspiel noch Chancen auf den Achtelfinal-Aufstieg vorzufinden.

8000 beim Warm-up
Die Eintracht hat mit dem 5:0-Kantersieg gegen Augsburg und den zwei Erfolgen gegen RB Leipzig in Liga und Cup das schwache Herbst-Finish vergessen gemacht. Und damit die Hoffnung geschürt, dass der Main-Klub nun in Europa an die Leistungen der vergangenen Traumsaison anschließen kann.

Hinteregger und Co. sind im April 2019 erst im Elferschießen gegen Chelsea im Halbfinale ausgeschieden. Selbst das 0:4 am Freitag gegen Dortmund schmälerte die Zuversicht der Fans nicht wesentlich. 8000 feuerten die Hütter-Crew im Ruhrpott nach dem Schlusspfiff noch minutenlang an. Als Einstimmung auf Donnerstag.

Von Liverpool bis Neapel
Salzburg wird jedenfalls versuchen, sämtliche Nebengeräusche abzustellen. Die eigene Bilanz verleiht auch genügend Zuversicht. Einmal in Neapel, dreimal in Liverpool, viermal in Genk: Salzburg hat in der Champions League in der Fremde acht Tore geschossen. Leer will man auch in Frankfurt nicht ausgehen.

Valentin Snobe, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.