04.02.2020 15:30 |

Ausweis-App MIA

Staatsdruckerei baut digitales Standbein auf

Seit 1804 verdient die Österreichische Staatsdruckerei ihr Geld damit, Dokumente zu drucken. In einer zunehmend digitalisierten Welt geht sie neue Wege abseits von Papier und Plastik: Mit der „My Identity App“ (kurz: MIA) kann man Führerschein und Co. am Handy mit sich tragen.

In Afrika sind digitale Dokumente schon verbreitet. „Dort gab es bisher keine Ausweiskultur, die Länder machen direkt den technologischen Sprung auf das Handy, weil das immer mit dabei ist“, sagt Robert Schächter, Chef der Österreichischen Staatsdruckerei (OeSD). Länder in Afrika, einige US-Staaten und osteuropäische Länder gehören zu den Kunden von MIA.

Ausweise sollen auch hierzulande digital werden
In Österreich betont Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck, dass es bis Ende des Jahres eine digitale Lösung für Führerschein, Reisepass, Personalausweis und Co. geben soll - Ausschreibung gibt es aber noch keine. „Wir würden uns natürlich an einer solchen beteiligen“, sagt Schächter. Gemeinsam mit Helmut Lackner und Lukas Praml führt er das Unternehmen mit 50 Millionen Euro Jahresumsatz.

Bis 2000 war die OeSD im Staatsbesitz, seit 2011 notiert sie an der Börse - möglicherweise nicht mehr lange: Ein EU-Richtlinie verlangt einen Streubesitz von zwei Prozent der Aktien, bei der OeSD liegt der Anteil bei einem Prozent. Bislang wurde der erhöhte Streubesitz nicht erreicht. Für die Aktionäre soll sich finanziell nichts ändern - die durchschnittliche Dividendenrendite lag zuletzt bei drei Prozent. Auch nicht für die OeSD-Mitarbeiter, die über eine Stiftung beteiligt sind.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 10. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.