06.07.2010 10:17 |

Programmierscherz

Word überrascht mit schlüpfrigem Korrekturvorschlag

Offenbar einen Scherz erlaubt haben dürften sich die Entwickler von Microsofts Schreibprogramm Word bei der Erstellung der Korrektur-Vorschläge. Wie die Redakteure von "Spiegel Online" jetzt erlebten, überrascht das Synonym-Wörterbuch mit schlüpfrigen Vorschlägen.

Auf der Suche nach einer alternativen Formulierung für das Wörtchen "Rückzieher" wandten sich die Redakteure vertrauensvoll an die Thesaurus-Funktion der Textverarbeitung. Was diese allerdings vorschlug, überraschte dann doch: Prominent an erster Stelle listet das Programm nämlich "unterbrochener Geschlechtsverkehr" als Synonym auf, erst danach führt Word plausible Antworten wie "abschlägige Antwort", "Rückzug" oder "Abänderung" an.

Dem Bericht nach kann es sich dabei keinesfalls um einen vom Computer selbst verursachten Fehler handeln. "Menschen pflegen diese Synonymdatenbanken, was da als Vorschlag ausgegeben wird, hat jemand so festgelegt", wird André Kramer vom Fachmagazin "c't" zitiert. Er hat seine Magisterarbeit über Rechtschreibkorrektursysteme geschrieben.

An einen Softwarefehler glaubt Kramer jedenfalls nicht: "Vielleicht wollte da jemand witzig sein, vielleicht ist es ein dummer Zufall - unreifen Algorithmen kann man das aber nicht anlasten", so Kramer gegenüber "Spiegel Online". Microsoft selbst hat sich zu den Hintergründen nicht geäußert. Im aktuellen Office 2010 werde der Vorschlag jedoch nicht mehr angezeigt, hieß es.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Jänner 2021
Wetter Symbol