21.01.2020 19:07 |

Frecher Coup in Linz:

Gauner-Duo übertölpelte Seniorin mit Polizeischmäh

Mit dem uralten Polizeischmäh übertölpelte ein Gauner-Duo in Linz eine 76-Jährige. Sie gaben sich als Beamte aus, die wegen eines Einbruchs ermitteln und plünderten die Wohnung des Opfers, während dieses davor wartete.

Eine 76-Jährige aus Linz war am 21. Jänner 2020 gegen 10.30 Uhr auf dem Weg zu ihrer Wohnung in der Fabrikstraße. Kurz vor dem Betreten ihrer Wohnung kamen zwei unbekannte Männer zu ihr und gaben sich als Kriminalpolizisten aus. Sie wiesen sich mit einem hellen Ausweis mit Foto aus. Die beiden Männer gaben an, dass sie die Wohnung der Pensionistin durchsuchen müssten, um auszuschließen, dass bei ihr auch eingebrochen worden war. Zur Sicherheit solle die Frau vor der Wohnungstüre warten.

Opfer sollte draußen warten
Nach einigen Minuten kamen die beiden Unbekannten wieder aus der Wohnung und sagten der Frau, dass bei ihr ebenfalls eingebrochen worden war. Sie solle ihre Wohnung noch nicht betreten. Sie selber müssten nur kurz in den sechsten Stock zu einer anderen von einem Einbruch betroffenen Wohnung gehen. Nach längerer Wartezeit sprach die 76-Jährige mit ihrer Nachbarin über den Vorfall. Diese verständigte umgehend die Polizei.

Täterbeschreibung:
Zwei Männer, beide etwa 180 cm groß, sprachen mit ausländischem Akzent, waren dunkel bekleidet und hatten beide einen dunklen Vollbart.

Hinweise erbeten
Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Linz Landhaus unter 059133/4586.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.