18.01.2020 20:38 |

Keine Zwischenfälle

Großaufgebot der Polizei „sicherte“ Akademikerball

Wenn die Burschenschafter das Tanzbein schwingen, dann steht die halbe Innenstadt still: Wegen des Akademikerballs am Samstagabend wurde eine Platzsperre rund um den Grazer Congress verhängt. Schließlich zogen freilich nur etwa 200 Demonstranten durch die Straßen. Die Polizeipräsenz war groß, es blieb friedlich.

Der Winter schaut ganz kurz in Graz vorbei, leichter Graupelschauer begleitet viele der 800 Ballgäste auf dem Weg zum hermetisch abgeriegelten Congress. Wie jedes Jahr ist es der umstrittenste Ball der Saison, wenn die Studentenverbindungen im Grazer Zentrum feiern.

Bereits ab 16 Uhr galt das Platzverbot rund um den Veranstaltungsort. Hunderte Polizisten stehen bereit. Die Gegendemonstranten, allen voran die „Offensive gegen Rechts“, treffen sich auf dem Südtirolerplatz. Bei abendlicher Kälte sind sie dick eingepackt, erwärmen mag sie vor allem der Gedanke an Ibiza und seine politischen Folgen. Massenbewegung ist das keine. Die Zahl der Demo-Teilnehmer, den Zug führt die „Sozialistische Jugend“ an, ist relativ überschaubar. Rund 200 Personen arbeiten sich wie erwartet mit Sprechchören – Plakate sind kaum zu sehen – an der FPÖ ab. Auch wenn die Blauen nicht mehr in der Bundesregierung sind, sie sind das Feindbild dieser Kundgebung. Insbesondere die Grazer Freiheitlichen (Vizebürgermeister Mario Eustacchio, Armin Sippel, Heinrich Sickl) werden immer wieder lautstark zum Rücktritt aufgefordert.

Der Spuk war dann aber relativ schnell vorbei. Ausschreitungen, die etwa 2015 die Grazer Innenstadt erschüttert haben, sind diesmal wieder ausgeblieben.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
15° / 18°
starke Regenschauer
13° / 17°
starke Regenschauer
15° / 19°
starke Regenschauer
16° / 16°
starker Regen
13° / 13°
starker Regen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.