04.01.2020 06:00 |

8 Fragen zum Abschied

Sozialministerin: „Ich würde Impfen forcieren“

ÖVP und Grüne haben ihre Koalitionsverhandlungen abgeschlossen und sich geeinigt. Die Minister des Kabinetts Bierlein werden in Kürze ihr Amt übergeben. Davor hat ihnen die „Krone“ noch acht Fragen gestellt. Teil acht macht Sozialministerin Brigitte Zarfl.

„Krone“: Wie würden Sie das Jahr 2019 in einem Satz beschreiben?
Brigitte Zarfl: Manche Ereignisse sind nicht vorhersehbar, aber Sachlichkeit garantiert Stabilität.

Die größte Überraschung?
Unerwartete Situationen - von Betriebsschließungen bis Lebensmittelrückholungen.

Die größte Ernüchterung?
Dass die Strukturen und Abstimmungsprozesse viel Zeit und Ausdauer erfordern.

Welches Projekt trägt ganz deutlich Ihre Handschrift?
Eine Schulärzteverordnung, die es ermöglicht, dass Schulärzte auch impfen können, und eine Verordnung, dass Medikamente, die Engpässe aufweisen, nicht mehr exportiert werden dürfen.

Welchem Projekt hätten Sie sich als Ministerin einer regulären Regierung verschrieben?
Ich würde das Thema Impfen politisch noch mehr forcieren, um die Durchimpfungsraten zu heben.

Welches Zeugnis würden Sie sich selbst schreiben?
Sie hat die Parlamentsfraktionen bei diversen Themen beraten, 60 Verordnungen erlassen und 87 parlamentarische Anfragen beantwortet. Außerdem hat sie zahlreiche Themen entscheidungsreif aufbereitet.

Was werden Sie Ihrem Nachfolger jedenfalls sagen?
Ich wünsche mir, dass mein Nachfolger das umfangreiche Expertenwissen des Hauses nutzt, um Lösungen im Interesse der Bevölkerung zu erarbeiten.

Wie sehen Ihre beruflichen Pläne für die Zeit nach der Amtsübergabe aus?
Ich werde in meine Rolle als Präsidialchefin des Ressorts zurückkehren.

Am Sonntag im „Krone“-Interview: Umweltministerin Maria Patek sowie Justizminister und Vizekanzler Clemens Jabloner

Sandra Schieder, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.