27.07.2004 14:25 |

Mit Gefühl

Das Auto, das lächeln kann

Findige Forscher der Autofirma Toyota haben ein Auto erfunden, dass seinem Lenker abnimmt, mit fiesem Gesicht auf andere Fahrer zu schauen, die einem den letzten Parkplatz wegschnappen oder auf der Autobahn drängeln: Das Auto der Zukunft kann lächeln, weinen, gemein die Augen zusammenkneifen oder fröhlich mit der Antenne wedeln.
Die Antenne kann lustig wedeln, das Auto kannsich selbst in die Höhe recken, die Scheinwerfer könnenunterschiedlich stark strahlen und sind so designed, als hättensie Augenbrauen, die je nach "Gemütszustand" freundlich oderzusammengekniffen "schauen" können. Außerdem kann das"Auto mit Gefühl" weinen und je nach Stimmung eine andereFarbe annehmen.
 
Das Auto kommt mit einem Bordcomputer daher, dernicht nur die Straßenverhältnisse erkennt, sondernauch Bremsen, Geschwindigkeit und Lenkradbewegungen überwacht.Außerdem kann der Fahrer aus verschiedenen Stimmungen wählen:Wie fühlt er sich heute? Wütend? Entspannt? Gestresst?Das Auto wird passend zu diesen Angaben ein Gesicht aufsetzen.
 
Doch nicht nur andere Verkehrsteilnehmer könnenvon dem Auto mit einem "bösen Blick" bedacht werden, auchder Lenker selbst in den Stimmungen seines Fahrzeugs ausgesetzt.Sammeln sich zum Beispiel zu viele Fahrfehler an, reagiert dasAuto "wütend" und läuft dunkelrot an oder kneift seine"Augen" zusammen. Erst wenn der Lenker eine bestimmte Zeit nichtmehr ruckartig geschaltet oder unsanft das Steuer gerissen hat,schaut das Auto wieder freundlicher.
 
Laut den Erfindern soll dies Autofahren spaßigermachen - und es hört sich ganz so an, als könnten siedamit Erfolg haben. Wie auch du, denn mit den "Zwinker-Lichtern"lassen sich Fußgänger am Zebrastreifen oder andereAutofahrer total easy und innovativ anflirten.
Freitag, 25. Juni 2021
Wetter Symbol