16.10.2019 11:01 |

„Hat einen Plan!“

Thoma: „Liebeserklärung“ an „Oberadler“ Horngacher

Ex-Weltklasse-Skispringer Dieter Thoma traut dem neuen deutschen Trainer Stefan Horngacher erfolgreiche Zeiten mit den DSV-Adlern zu! „Der Stefan hat vor allem bei den Polen bewiesen, dass er einen Plan hat, wie Skispringen funktioniert“, sagte der Team-Olympiasieger von 1994 und Vierschanzentournee-Gewinner der Saison 1989/90. „Er ist ein sehr, sehr guter Trainer, der nah am Sportler dran ist.“

Der 50-jährige Tiroler Horngacher ist beim Deutschen Skiverband (DSV) Nachfolger des Vorarlbergers Werner Schuster, der sein Amt am Ende des vergangenen Winters freiwillig aufgegeben hatte. Horngacher war von 2011 bis 2016 bereits als Assistent von Schuster beim DSV tätig gewesen, bevor er als Verantwortlicher zu den Polen gewechselt war und dort mit Kamil Stoch und einer goldenen Skisprung-Generation zahlreiche Erfolge gefeiert hatte. Die Weltcup-Saison der Skispringer beginnt am 23. November in Wisla.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 15. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten