05.10.2019 13:08 |

Riesige Übung

1000 Florianis proben in Linz den Ernstfall

Mega-Übung der rot-weiß-roten Feuerwehr in Linz! Rund 1000 Florianis aus allen Bundesländern nehmen am Samstag bei einer riesigen Übung in Oberösterreich teil. Die Übung fand 2014 zum ersten Mal statt, damals im Raum Ennstal.

Nach dem Sammeln und Formieren der Züge am Freitag am Gelände der Landwehr Kaserne in St. Michael in der Obersteiermark, verlegten die steirischen Einsatzkräfte ihren Standort nach Linz, in die alte Ebelsberg-Kaserne. Dort eingetroffen, wurde das nächtliche Quartier bezogen und durch die Versorgungseinheit eine temporäre Infrastruktur geschaffen. Frisch gestärkt und nach der Einführung in die zu bewältigende Schadenslage „Waldbrand“ hieß es im Camp, gemeinsam mit Einheiten aus den Landesfeuerwehrverbänden Burgenland und Kärnten, „Nachtruhe“.

Am Samstag, 5:30 Uhr war es, als die ersten Wecker die Mannschaft des EU-Modules des Landes Steiermark früh morgendlich aus dem Schlaf gerissen haben. Nach der Absolvierung der persönlichen Morgenrituale und dem Abbauen des Nachtquartiers, setzten sich die Züge gegen 7:30 Uhr in Bewegung, Richtung Übungsgebiet in Oberbairing (Bez. Urfahr-Umgebung). Dort werden von dem steirischen Führungsmodul, verstärkt um Kräfte der Landesfeuerwehrverbände Kärnten und Niederösterreich, rund 360 Feuerwehrkräfte mit 75 Fahrzeugen koordiniert, um den Übungserfolg, das Löschen eines Waldbrandes, zu erreichen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
10° / 22°
wolkig
8° / 21°
wolkig
14° / 23°
wolkig
10° / 18°
Nebel
8° / 19°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter