02.10.2019 06:01 |

PlayStation Now

Sony senkt Preise für Spiele-Streaming-Service

Sony rüstet sich mit einer Preisoffensive für die wachsende Konkurrenz im Markt für Cloud-Gaming und halbiert die Abo-Preise für seinen Streaming-Dienst Playstation Now. Für gut 10 Euro im Monat oder 60 Euro im Jahr können Nutzer Spiele nun über ihre Playstation 4 oder am PC aus der Cloud streamen, kündigte das Unternehmen an.

Die über die Streaming-Plattform aktuell verfügbare Auswahl von mehr als 800 Spielen werde zudem aufgestockt. Zeitlich limitiert könnten Nutzer nun auch populäre Titel wie „Grand Theft Auto V“ oder „God of War“ über die Plattform spielen oder auf ihre Konsole herunterladen.

„Grundlage für zukünftiges Wachstum“
Für Sony sei es aktuell ein guter Zeitpunkt, „um die Grundlage für zukünftiges Wachstum zu schaffen“, schätzte Piers Harding-Rolls von der Marktforschungsfirma IHS Markit. Damit könne das Unternehmen den Übergang von der Konsolenplattform zur nächsten Generation des Cloud Gaming einleiten. Laut IHS ist Sony aktuell der größte Cloud-Gaming-Anbieter und hält einen Marktanteil von 36 Prozent. Seit der Markteinführung verzeichne die Plattform PlayStation Now jeweils im Jahresvergleich ein Wachstum von über 40 Prozent.

Neue Konkurrenz durch Google und Microsoft
Google will seinen neuen Cloud-Dienst Stadia im November starten, auch Microsoft verfolgt mit seinem Project xCloud eine ähnliche Strategie. Anders als bei Konsolen-Spielen werden die Games dabei nicht heruntergeladen, sondern auf Servern vorgehalten. Damit lassen sich im Prinzip an jedem Ausgabegerät selbst grafisch aufwendige Spiele spielen. Die Branche geht davon aus, dass die Entwicklung von der Konsole zur Cloud die gesamte Branche umkrempeln wird. „Wichtig ist, dass die Konsolenplattformen in dieser Phase des langsamen Cloud-Transfers gut positioniert sind“, sagte Harding-Rolls. Denn sie könnten alle Formen der Verteilung bieten.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter