23.08.2019 14:00 |

Neue Gleise

Lokalbahn bald moderner und komfortabler

Von 27. Mai bis 4. September 2019 wird die Strecke der Salzburger Lokalbahn zwischen Oberndorf und Ziegelhaiden komplett saniert. Hierfür wurde nicht nur der Fahrweg mit Ober- und Unterbau, das heißt Schienen und Schwellen, erneuert. Auf einer Strecke von ca. 1.600m modernisierte die Salzburg AG als Betreiber auch die Fahrleitungsanlage. Im Zuge der Bauarbeiten wurde auch die Haltestelle Ziegelhaiden neu gebaut und auf die andere Seite der Gleise verlegt.

„Die Salzburger Lokalbahn ist eine wichtige Säule des öffentlichen Verkehrs zwischen der Stadt Salzburg und dem nördlichen Flachgau bis nach Oberösterreich. Mit der Sanierung der Gleise inklusive Oberleitung im Abschnitt Oberndorf, Ziegelhaiden und dem Neubau der Haltestelle trägt die Salzburg AG als Betreiber zu einer nachhaltigen Investition in die Zukunft der Salzburger Lokalbahn bei“, erklärt Salzburg AG Vorstandssprecher Leonhard Schitter die Bauarbeiten entlang der Strecke. Auch Verkehrslandesrat Stefan Schnöll spricht sich für die weitere Modernisierung der Salzburger Lokalbahn aus: „Unser Ziel ist, den Öffentlichen Verkehr so attraktiv wie möglich zu gestalten, damit das Angebot mehr genutzt wird. Mit der Sanierung der Gleise auf der Lokalbahn zwischen Oberndorf und Ziegelhaiden wird der Abschnitt wieder auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Die Neuerrichtung der Haltestelle in Ziegelhaiden bringt außerdem eine wesentliche Komfort-Verbesserung und durch die Verlegung mehr Sicherheit für alle Fahrgäste.“
1012 Stück Stahlschwellen, 645 Betonschwellen und 1.600 laufende Meter neuer Kabelwege sorgen zukünftig für mehr Fahrkomfort. Durch die verschweißten Schienen und die Beton- bzw. Stahlschwellen im Haltestellenbereich und in den Kurven fährt der Zug sanfter in die Haltestelle bzw. die Kurven ein. Um das angrenzende Siedlungsgebiet besser zu erschließen, verlegte die Salzburg AG die Haltestelle Ziegelhaiden auf die andere Gleisseite. Somit entfällt für den Großteil der Fahrgäste die Benützung der beiden Eisenbahnübergänge. Der neue 120m lange Bahnsteig ist zukünftig über zwei barrierefreie Zugänge erreichbar und verfügt über einen modernen Fahrgastunterstand, komfortable Sitzgelegenheiten und ein neues Kundeninformationssystem mit modernem Abfahrtsmonitor und automatisierten Bahnsteigansagen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Enttäuschung am Ende
Maradona jubelt bei seinem Debüt - aber nur kurz!
Fußball International
Krisen-„Veilchen“
0:3! Austria geht bei hungrigen WAC-„Wölfen“ unter
Fußball National
Premier League
Arsenal verspielt 2:0 gegen Schlusslicht Watford!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Schalke 04 nach 5:1 in Paderborn auf Platz sechs!
Fußball International
Primera Division
Wöbers Ex-Klub Sevilla ist neuer Tabellenführer!
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter