24.07.2019 06:00 |

Snowboard

ÖSV-Boarder schuften in Bad Gastein

Sieger werden im Sommer gemacht! Das gilt auch im Snowboard-Weltcup. Deshalb schwitzen Österreichs Parallel-Asse derzeit im Gasteinertal.

Noch exakt 174 Tage dauert es, bis der Snowboard-Weltcup wieder in Bad Gastein gastiert. „Wir sind aber schon bereit für das 20-jährige Jubiläum“, erklärt Gasteins „Mister Snowboard“ Franz Weiss. „Die Vorfreude im Tal ist wieder riesengroß.“ Wie bei den heimischen Parallel-Assen, die auch im Sommer sehr gerne im Gasteinertal Station machen, um die notwendige Kraft für die neue Saison zu tanken.

Neo-Coach Hansjörg Berger hatte aber noch einen anderen Grund, seine Athleten in die Salzburger Bergwelt zu laden. „Mir ist es wichtig, dass wir als Team gut funktionieren“, sagt der 45-jährige, gebürtige Osttiroler, der schon mehrere Stationen im Ausland hinter sich hat, zuletzt in Russland und China arbeitete und in seine bereits 26. Saison als Trainer geht.

Ebenfalls in ihre 26. Saison, allerdings als Athletin, startet Claudia Riegler. Gerade hat die Flachauerin ihre Ausbildung zur Neuromentaltrainerin höchst erfolgreich abgeschlossen und ist jetzt motiviert wie nie. „Ich freue mich schon richtig auf diesen Winter“, lächelt die Weltmeisterin von 2015, die im Jänner das Heimrennen im Gasteinertal gewinnen konnte. Ein Sieg, den der St. Johanner Andi Prommegger gerne ein zweites Mal nach 2013 einfahren würde, denn: „Bad Gastein ist für uns das, was für die alpinen Slalomfahrer das Nightrace in Schladming ist.“

Peter Weihs
Peter Weihs
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen