19.07.2019 06:00 |

Leichtathletik

Olympiasieger soll Egger zu Höhenflug verhelfen

Am 27. und 28. Juli steigen in Innsbruck die Leichtathletik-Staatsmeisterschaften. Die Riferin Michi Egger möchte dort ein weiteres Kapitel ihrer Erfolgsgeschichte schreiben und sich den 14. Dreisprung-Titel in Serie holen. Um diesen Traum wahr werden zu lassen, wird sie sogar von einem absoluten Superstar unterstützt.

Nach ihren zwei „Goldenen“ bei den Europäischen Betriebssportspielen im Juni hatte Salzburgs Parade-Springerin Michi Egger mit massiven Rückenproblemen zu kämpfen. „Jetzt passt wieder alles und ich brenne auf die Staatsmeisterschaft in Innsbruck“, lächelt die 35-Jährige. „Schade, dass die erst in einer Woche steigt. Am liebsten würde ich heute schon springen.“

Während sich die Modellathletin einen Start im Weitsprung derzeit noch offen lässt, ist ein Antreten sowohl in der 100 Meter-Staffel (mit Hürden-Sprinterin Steffi Bendrat) und im Dreisprung fix eingeplant. In ihrer Paradedisziplin könnte sie sich ihren bereits 14. (!) Titel in Serie holen.

Um diesen Traum zu verwirklichen, baut Egger nicht nur auf die Unterstützung ihres deutschen Trainer Jörg Elbe. Auch der Doppelolympiasieger und dreifache Dreisprung-Weltmeister Christian Taylor (US) hilft der Finanzexpertin mit Rat und Tat weiter.

„Seine Verlobte Beate Schrott ist eine meiner besten Freundinnen“, verrät die Union-Athletin. „Wann immer ich ein Problem habe, kann ich mich an ihn wenden, ihm Videos schicken. Seine Tipps sind für mich sehr wertvoll. “ In Südafrika und auf Teneriffa gab es auch schon gemeinsame Trainingslager.Mehr noch: „Ich bin mit den zwei auch zu den Olympischen Spielen 2016 nach Rio gereist.“

Den Superstar beschreibt Österreichs Dreisprung-Queen als sehr bodenständig und ruhig. „Christian ist sehr sympathisch und ein extrem hilfsbereiter Mensch“, sagt die Riferin, die sich bei den Staatsmeisterschaften auf den letzten Drücker noch für die Team-Europameisterschaft von 9. bis 11. August in Kroatien qualifizieren will.

Peter Weihs
Peter Weihs
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen