Eintracht zerfällt

Hütter zittert um Nummer 1, Funkstille bei „Hinti“

Frankfurt-Coach Adi Hütter zittert um seine Europa-League-Helden! Super-Stürmer Luka Jovic (für 60 Millionen Euro zu Real) ist schon weg, im Fall Martin Hinteregger herrscht „Funkstille“ und nun dürfte auch noch die fixe Verpflichtung von Stammtorhüter Kevin Trapp platzen.

„Porto steigt in den Trapp-Poker ein“, titelt die „Bild“ in fetten Lettern. Der deutsche Teamtorhüter war in der vergangenen Spielzeit noch von Paris Saint-Germain ausgeliehen, spielte aber unter Trainer Adi Hütter eine sehr starke Saison und hätte nun von Frankfurt fest verpflichtet werden sollen. Ja, der Deal galt noch vor Wochen als sogar sichere Sache. Doch nun ist plötzlich wieder alles anders. 

Casillas-Nachfolger
Laut der portugiesischen Zeitung „Record“ ist jetzt nämlich auch der FC Porto am 29-Jährigen dran. Portugals Topklub soll bereits konkrete Gespräche mit dem möglichen Nachfolger von Iker Casillas geführt haben. PSG fordert dem Bericht zufolge für Trapp eine Ablöse von 7,5 Millionen Euro. Der deutsche Keeper besitzt bei den Franzosen noch einen Vertrag bis 2020. Ein erstes Angebot von Hütters Eintracht soll laut einem „Kicker“-Bericht von Paris abgelehnt worden sein. Zuletzt sagte Frankfurts Aufsichtsratschef Wolfgang Steubing, dass er bei dieser Personalie „nicht mit einer schnellen Entscheidung“ rechne. Keine guten Aussichten also für Hütter.

Auch Hinteregger-Deal wackelt
Und auch im Fall Martin Hinteregger schaut es derzeit gar nicht gut aus für den Eintracht-Coach. Der Kärntner nahm am Montag wieder das Training in Ausgburg auf, aber nur kurz. Er hatte sich beim letzten Einsatz mit der österreichischen Nationalmannschaft am 10. Juni gegen Mazedonien eine Rippe gebrochen. Darum machte der Innenverteidiger nur Passübungen mit, bevor er mit dem Reha-Trainer individuell weiterarbeitete. „Ich muss zum Kontroll-Röntgen der Rippe“ wird Hütters Abwehrchef der letzten Saison von der „Augsburger Allgemeinen“ zitiert. Der Frage nach seiner persönlichen Zukunft wich er aber aus. „Vielleicht in ein paar Tagen“, antwortete er und radelte Richtung WWK-Arena davon. 

Funkstille mit Augsburg
Sportvorstand Fredi Bobic meinte zuletzt: „Bei Martin Hinteregger ist es so, dass zwischen dem FC Augsburg und uns gerade Funkstille herrscht. Hinti ist dort ins Training eingestiegen. Vor ein paar Tagen habe ich mit ihm gesprochen, er ist total auf der Spur. Aber es ist natürlich kein Wunschkonzert.“ Dazu kommt auch Kampfmaschine und Führungsspieler Sebastian Rode steht noch immer bei Borussia Dortmund unter Vertrag. Bobic zu den Verhandlungen mit den Leihspielern auf der vereinseigenen Homepage: „Der Stand ist unterschiedlich, aber wir wollen nach wie vor alle drei Spieler halten.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Jänner 2021
Wetter Symbol

Sportwetten