01.07.2019 09:31 |

Für jeden etwas dabei

Das sind die besten Alternativen zu Milcheis

Besonders an heißen Sommertagen giert es die Meisten nach einem erfrischenden Eis. Doch leider gibt es einige, die entweder wegen einer Laktoseintoleranz oder ihrer veganen Lebenseinstellung kein herkömmliches Milcheis genießen können.

Laktose ist der in Milch vorkommende Zucker. Personen, die diesen nicht vertragen, leiden nach dem Verzehr oft an … nun ja Unpässlichkeiten. Zwar gibt es auch Tabletten, die das Enzym Laktase enthalten, dieses spaltet den Milchzucker auf und macht ihn verträglich, aber das ist doch auch keine Dauerlösung.

Glücklicherweise gibt es in den meisten gut sortierten Supermärkten im Kühlregal neben den regulären Produkten ebenfalls laktosefreie Milch und Schlagobers. Diese können Sie in jedem Rezept anstatt der normalen Produkte verwenden. Nur bei der Dosierung des Zuckers ist Vorsicht geboten. Denn laktosefreie Produkte sind durch die Aufspaltung der Laktose etwas süßer.

Wer sich für die vegane Lebensweise entscheidet, verzichtet auf den Genuss aller tierischer Produkte. Dazu gehören jegliche Art von Milchprodukten, Eier, Fleisch und Fisch, aber auch Honig. Besonders strenge Veganer verzichten auch außerhalb ihrer Ernährung auf tierische Produkte wie Leder und Bienenwachs. Bei all dem Verzicht scheint es ja schon fast unmöglich, einen köstlichen Eiscremebecher ohne schlechtes Gewissen zu verzehren. Gute Nachricht für alle Veganer: Wassereis und Sorbets sind in den meisten Fällen ungefährlich. Aber auch eine vegane Eiscreme ist möglich selbst herzustellen!

Ein Avocado-Kokos-Eis gelingt ganz einfach, indem man 1 ausgelöste Avocado mit 30 ml Limettensaft, 200 ml Kokosmilch und 115 ml Hafermilch mit einem Stabmixer fein püriert. In einer weiteren Schüssel 100 g Kristallzucker, 1 g Salz, 1 Msp. Guarkernmehl und 1 Msp. Johannisbrotkernmehl vermischen. Anschließend die trockenen Zutaten langsam in die Avocado-Mischung einmixen. Die Masse etwa 2 Stunden lang im Kühlschrank rasten lassen und danach in der Eismaschine vollenden.

Personen, die sich bewusst ernähren möchten oder gar auf Diät sind, verzichten oft auf Eiscreme. Ist es doch echt eine Kalorienbombe. Doch das bedeutet nicht, ganz auf die Erfrischung verzichten zu müssen. Selbstgemachtes Wassereis ohne zugesetzten Zucker auf Fruchtbasis lautet die Lösung. Dazu einfach Obst nach Wahl pürieren und eventuell mit etwas Wasser aufspritzen. In Schleckeis-Formen einfrieren und genießen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen