01.06.2019 10:18 |

„Erheblich“ verletzt

Ehepaar ausgerastet: Feuer in Flüchtlingsquartier

Die Einsatzkräfte waren am Freitagabend in einer Flüchtlingsunterkunft im Tiroler Ort Scharnitz gefordert. Ein afghanisches Ehepaar (38, 40) hatte sich selbst Schnittverletzungen zugefügt, Gegenstände beschädigt und auch einen Brand gelegt. Das Feuer konnte von den zwei ältesten Söhnen sowie der Heimleiterin rasch gelöscht werden. Das Paar zog sich „erhebliche“ Verletzungen zu, so die Behörden.

Das Ehepaar hatte um die Mittagszeit im eigenen Zimmer angefangen, sich selbst Schnittverletzungen zuzufügen. Die beiden beschädigten zudem Gegenstände und legte dann auch noch ein Feuer. Die zwei ältesten Söhne des Paares alarmierten die Heimleiterin, gemeinsam konnten sie den Brand rasch unter Kontrolle bringen.

Kinder dem Sozialdienst übergeben
Sowohl der Mann als auch die Frau zogen sich erhebliche Verletzungen zu und wurden nach der Erstversorgung mit der Rettung ins Krankenhaus Hall eingeliefert. In Absprache mit der Bezirkshauptmannschaft Innsbruck wurden die fünf Kinder des Ehepaares im Alter von zwei bis 18 Jahren einem Sicherheitsmitarbeiter der Tiroler Sozialen Dienste übergeben und in anderen Unterkünften untergebracht.

Ermittlungen laufen
Warum das Ehepaar auf so dramatische Weise ausgerastet war, ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Im Einsatz standen neben vier Polizeistreifen die Feuerwehr Scharnitz sowie das Rote Kreuz Seefeld und Telfs.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schwere Verletzungen
Dresden-Fan stürzt in Darmstadt-Arena in die Tiefe
Fußball International
Linzer „Krone“-Fest
Rocklegenden Status Quo bringen Linz zum Beben
Oberösterreich
3:1 nach 0:1
Borussia Dortmund dreht Partie beim 1. FC Köln!
Fußball International
2.-Liga-Überraschung
2:1! GAK stutzt Rieder „Wikingern“ die Hörner
Fußball National
200 Jobs betroffen
Tochterfirma insolvent: HTI-Konzern in Gefahr
Oberösterreich
„Krone“ dankt Helfern
„Ihr macht diese Welt um ein Stück besser!“
Steiermark
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International
Tirol Wetter
15° / 27°
einzelne Regenschauer
14° / 27°
einzelne Regenschauer
14° / 26°
einzelne Regenschauer
13° / 26°
einzelne Regenschauer
15° / 25°
Gewitter

Newsletter