So, 26. Mai 2019
26.04.2019 03:13

Polizei gegen Rowdies

Müssen Rapid, Sturm & Co. bald für Randale zahlen?

Problem-Fans könnten ihre Vereine bald ins Out schießen - zumindest finanziell! Staatssekretärin Karoline Edtstadler will sie nämlich bei Ausschreitungen zur Kassa bitten. Sie fordert EU-weite Regeln, auch wegen des Europacups.

Wenn rund um Österreichs Fußballstadien wieder einmal die Fetzen fliegen, steht die Polizei im Großeinsatz. Bei Hochrisiko-Spielen ist dies - auch in den Bundesländern - ein Fall für die Spezialeinheit der Wiener Polizei. So wird die WEGA etwa auch das Cup-Finale in Klagenfurt mit zwei Zügen begleiten. Den Fans von Rapid sind die Beamten spätestens seit den Ausschreitungen rund um das Wiener Derby im Dezember ein Begriff.

Wegen einer Handvoll Chaoten wurden 1300 Fans zur Identitätsfeststellung angehalten. Der Einsatz kostete 210.000 Euro - zum Handkuss kam in diesem Fall der Steuerzahler. Das könnte sich allerdings ändern, deutete Edtstadler am Rande eines Besuchs bei der WEGA am Donnerstag an.

„Leider kommt es bei derartigen Veranstaltungen immer wieder zu gewalttätigen Ausschreitungen. Die Kosten für den erhöhten Polizeieinsatz müssen meist die Steuerzahler tragen.“ Hier sei dringender Handlungsbedarf gegeben, so die Staatssekretärin, die auch bei den Europawahlen antritt, „daher fordere ich eine EU-weite Regelung, dass diese Polizei-Einsatzkosten vom Veranstalter übernommen werden müssen.“

Oliver Papacek, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
24.05.
25.05.
26.05.
27.05.
28.05.
29.05.
30.05.
31.05.
01.06.
Deutschland - Bundesliga
FC Union Berlin
20.30
VfB Stuttgart
Österreich - Regionalliga Ost
Admira Wacker II
18.00
SV Schwechat
Frankreich - Ligue 1
RC Lens
21.00
Dijon FCO
Ukraine - Premier League
FC Mariupol
16.00
FC Zorya Lugansk
FC Olexandrija
18.30
FC Dynamo Kiew
FC Lemberg
18.30
FC Shakhtar Donetsk

Newsletter