Di, 23. April 2019
16.04.2019 08:00

Heute wird verhandelt

Verkaufsgerüchte um Teile der Panzerhalle

Die Gerüchte um den Verkauf der Panzerhalle in Maxglan kochen seit Tagen über. Am Montag bestätigte nun Hälfte-Eigentümer Hans Kainz, dass Teile veräußert werden könnten. „Wir wollen uns neu strukturieren und es fortan ruhiger angehen.“ Geschäftsführer Marco Sillaber spricht von „ganz privaten Gründen“.

70 Firmen sind auf dem Areal der ehemaligen Struberkaserne angesiedelt. Zwei Drittel sind bis dato nur vermietet, ein Drittel ist bereits verkauft. So haben etwa die Firmen „Go.West“ und „B+S Banksysteme“ ihre Räumlichkeiten bereits vor Jahren erworben.

330 Quadratmeter im ersten Stock nimmt das Beatuy&Style-Loft ein. Zwei dort eingemietete Friseurinnen zeigen Interesse am Kauf. Heute Abend soll es ein Gespräch geben. Herbert Laux hat für sein Fitnessstudio „sportssupport“ bereits vor einiger Zeit Teile gekauft und möchte zum Ausbau noch weitere Flächen kaufen oder mieten. Auch das Loft soll verkauft werden. „Wir wollen etwas kürzer treten. Bislang gab es nur Vorgespräche“, berichtet Kainz, der zur Hälfte an der Panzerhalle beteiligt ist.

Eigentümer hat etwas viel Größeres vor
Was ist der Grund für den Verkauf? „Ich mache das keinesfalls aus finanziellen, sondern aus persönlichen Gründen. Es ist was viel größeres im Gange“, hüllt sich Sillaber noch in Schweigen. In ein paar Wochen lässt er die Bombe platzen.

Das Herzstück, die Markthalle, soll Eigentum der beiden Chefs bleiben. Erst dieses Monat sind ein Metzger der „Bio Fleischerei Lungaugold“ sowie „Green Garden“ in die Markthalle gezogen, im Mai soll ein zusätzlicher Frühstücksstand eröffnet werden. Zwei weitere Stände folgen. „Es gibt etliche Interessenten. Die Halle ist gänzlich ausgelastet“, so das Duo.

Sandra Aigner
Sandra Aigner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Abartiger Druck“
Schopp beklagt „Angst-Fußball“ durch Liga-Reform
Fußball National
„Themen, die bewegen“
krone.at-Talk mit Katia Wagner startet auf n-tv
Medien
„Verantwortungslos“
Barbara Wussow: Harte Kritik an späten Müttern
Video Stars & Society
In letzter Sekunde
Meterhohe Flammen: Fünf Bewohner aus Haus gerettet
Niederösterreich
„Ist fast lächerlich“
Was ist nur mit den Fußball-Schiedsrichtern los?
Fußball National
Assassin‘s Creed Unity
Notre Dame: Game könnte bei Wiederaufbau helfen
Video Digital
„Vor 2021 illusorisch“
SO VIEL kostet der Video-Schiri für Österreich!
Fußball National

Newsletter