Gegen Polen und Israel

Neues Gesicht: Fodas Kader für die EM-Quali-Spiele

Im Kader der ÖFB-Auswahl für den Auftakt der Fußball-EM-Qualifikation sind die ganz großen Überraschungen ausgeblieben. Österreichs Teamchef Franco Foda vertraut vor dem Heimspiel am 21. März gegen Polen und dem Auswärtsmatch drei Tage später gegen Israel bewährten Kräften, lediglich Hoffenheim-Verteidiger Stefan Posch wurde erstmals für die Nationalmannschaft nominiert.

Ein Comeback gibt es für Hannes Wolf (Salzburg) und Philipp Lienhart (Freiburg), auch Sebastian Prödl schaffte es ins Aufgebot. Der Steirer brachte es in dieser Saison nur auf zwei Pflichtspiel-Einsätze für Watford, fehlte im Winter wochenlang wegen einer Muskelverletzung und spielte zuletzt für die U23-Mannschaft seines Clubs.

Hier der Kader im Überblick:

Dennoch hält Foda am 31-Jährigen fest. „Er trainiert seit mehreren Wochen mit der Mannschaft, aber der Trainer gibt ihm keine Chance. Doch bei mir hat er, wenn er fit war, immer gespielt und seine Leistung abgerufen. Er ist als Spieler und Mensch für die Mannschaft extrem wichtig, deswegen habe ich entschieden, ihn zu nominieren“, erklärte der ÖFB-Coach.

Posch überzeugte
Prödls Abwehrkollege Posch überzeugte Foda zuletzt durch seine Leistungen bei Hoffenheim. „Er hat über einen längeren Zeitraum konstante Leistungen abgerufen und ist vor allem variabel einsetzbar“, sagte der Deutsche über den 21-Jährigen.

Auch Lienhart präsentierte sich in der jüngeren Vergangenheit beim SC Freiburg in guter Verfassung, hat jedoch mit den Nachwirkungen einer Gehirnerschütterung zu kämpfen. „Aber er beginnt Mitte dieser Woche mit Lauftraining“, berichtete Foda.

Lienhart ist nicht der einzige aktuelle ÖFB-Teamspieler, der sich in den vergangenen Tagen mit Blessuren herumschlagen musste. So fehlten etwa David Alaba (Bayern) oder Valentino Lazaro (Hertha) ihren Vereinen in der vergangenen deutschen Bundesliga-Runde wegen Verletzungen. „Aber die Rückmeldungen sind so, dass alle Angeschlagenen am kommenden Wochenende im Einsatz sein werden, insofern gibt es da keine Probleme“, stellte Foda klar.

Probleme in der Offensive
Probleme gibt es hingegen bei Österreichs Angriffsabteilung. Guido Burgstaller war in diesem Jahr zunächst verletzt, befindet sich nun mit Schalke im Krisenmodus und agiert derzeit vor dem Tor ebenso glücklos wie Augsburgs Michael Gregoritsch. Marko Arnautovic zählt seit dem Transfergeplänkel nicht mehr zu West Hams Stammformation.

Dennoch gab sich Foda zuversichtlich. Er sei von allen seinen Spielern überzeugt, beteuerte der Teamchef und sagte über Arnautovic: „Er hat oft bewiesen, dass er den Unterschied ausmachen kann. Ich gehe, davon aus, dass er hochmotiviert sein wird, für das Nationalteam zu spielen.“ Foda will seine Stürmer nicht nur an Toren messen. „Es ist wichtig, wie sie für die Mannschaft arbeiten und welche Opfer sie für die Mitspieler bringen.“

Ein großes Maß an Opferbereitschaft wird nötig sein, um das große Ziel, die Teilnahme an der EURO 2020, zu erreichen. Dazu muss Österreich unter den Top-Zwei landen. „Wir wollen alles unternehmen, um bei der EM dabei zu sein, dementsprechend werden wir uns gut vorbereiten“, kündigte Foda an.

Gleichzeitig betonte der 52-Jährige, dass bei einem Fehlstart noch nicht alles verloren wäre. „Wir haben insgesamt zehn Spiele. In den ersten beiden Spielen wird nichts entschieden, unabhängig davon, wie viele Punkte wir haben.“

Zunächst liege der Fokus ganz auf dem Polen-Match, für das bis Dienstag über 35.000 Karten abgesetzt waren. Erst danach rückt für Foda das Duell mit den Israelis und deren Teamchef Andreas Herzog in den Mittelpunkt. „Ich gehe davon aus, dass es für Andi ein sehr spezielles Spiel ist. Wir verstehen uns sehr gut, haben uns auch immer ausgetauscht.“

Teamchef wünscht Barnes Sprung in englisches Team
Einiges erzählen könnte Foda seinem Teamchef-Kollegen über die nicht zustande gekommene Einbürgerung von Ashley Barnes. In dieser Causa habe sich der Verband nichts vorzuwerfen.

„Es gab immer wieder positive Signale, und alle im ÖFB waren extrem bemüht. Anscheinend war die Kooperation zwischen dem Sportministerium und dem Innenministerium nicht optimal“, sagte Foda, nach dessen Angaben Vizekanzler und Sportminister Heinz-Christian Strache „seinen Fehler eingesehen“ habe. „Es ist einfach nur schade für Barnes, er war doch etwas niedergeschlagen. Vielleicht gelingt ihm jetzt der Sprung in die englische Nationalmannschaft“, erklärte Foda.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
„Ein Kind von Rapid“
Fix! Rapid-Verteidiger Müldür wechselt zu Sassuolo
Fußball International
Vergewaltigung?
Enthüllung! Cristiano Ronaldo zahlte Schweigegeld
Fußball International
1. Titel verspielt
Marko Arnautovic scheitert im China-Cup-Halbfinale
Fußball International
Juventus „baggert“
Zaubert Neymar bald an Cristiano Ronaldos Seite?
Fußball International
„Nur Polen schimpfen“
Russel hat genug vom Shitstorm der Kubica-Fans
Formel 1
„Nicht unsere Werte“
Rassistische Anti-Pogba-Pöbelei! ManUnited in Rage
Fußball International
Spielplan
18.08.
19.08.
20.08.
21.08.
22.08.
23.08.
24.08.
25.08.
26.08.
27.08.
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
1:1
Manchester United
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
5:0
Gazisehir Gaziantep FK
Portugal - Primeira Liga
CD Tondela
1:2
Portimonense SC
Belgien - First Division A
SV Zulte Waregem
3:1
Royal Charleroi SC
Russland - Premier League
FC Spartak Moskau
2:1
ZSKA Moskau
Österreich - Bundesliga
SK Rapid Wien
17.00
LASK
Wolfsberger AC
17.00
SCR Altach
SV Mattersburg
17.00
Spusu SKN St. Polten
Österreich - 2. Liga
FC Dornbirn 1913
18.00
Kapfenberger SV 1919
Österreich - Regionalliga Ost
SV STRIPFING
17.30
ASK Ebreichsdorf
SV Leobendorf
19.00
SC Team Wiener Linien
Österreich - Regionalliga Mitte
ATSV Stadl-Paura
17.00
SC Kalsdorf
SV Ried II
17.00
Asco Atsv Wolfsberg
Deutschland - Bundesliga
TSG 1899 Hoffenheim
15.30
Werder Bremen
Fortuna Düsseldorf
15.30
Bayer 04 Leverkusen
1. FSV Mainz 05
15.30
Borussia Mönchengladbach
FC Augsburg
15.30
1. FC Union Berlin
SC Paderborn 07
15.30
SC Freiburg
FC Schalke 04
18.30
FC Bayern München
England - Premier League
Norwich City
13.30
Chelsea FC
Brighton & Hove Albion
16.00
Southampton FC
Manchester United
16.00
Crystal Palace
Sheffield United
16.00
Leicester City
Watford FC
16.00
West Ham United
Liverpool FC
18.30
Arsenal FC
Spanien - LaLiga
CA Osasuna
17.00
SD Eibar
Real Madrid
19.00
Real Valladolid
RC Celta de Vigo
21.00
CF Valencia
CF Getafe
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Parma Calcio 1913 S.r.l.
18.00
Juventus Turin
AC Florenz
20.45
SSC Neapel
Frankreich - Ligue 1
SC Amiens
20.00
FC Nantes
Dijon FCO
20.00
FC Girondins Bordeaux
SCO Angers
20.00
FC Metz
Stade Brestois 29
20.00
Stade Reims
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
18.15
Kayserispor
Alanyaspor
20.45
Kasimpasa
Basaksehir FK
20.45
Fenerbahce
Portugal - Primeira Liga
Benfica Lissabon
20.00
FC Porto
Boavista FC
22.30
FC Pacos Ferreira
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
18.30
FC Emmen
Heracles Almelo
19.45
Vitesse Arnhem
PSV Eindhoven
-:-
FC Groningen
SC Heerenveen
20.45
FC Twente Enschede
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
18.00
FC Brügge
Cercle Brügge
20.00
Waasland-Beveren
St. Truidense VV
20.00
SV Zulte Waregem
KV Oostende
20.30
Yellow-Red KV Mechelen
Griechenland - Super League 1
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
Aris Thessaloniki FC
20.00
OFI Kreta FC
Olympiakos Piräus
20.30
Asteras Tripolis
Russland - Premier League
FC Tambov
13.00
FC Dinamo Moskau
FC Ufa
15.30
FC Zenit St Petersburg
FC Krasnodar
18.00
FC Lokomotiv Moskau
Ukraine - Premier League
Kolos Kovalivka
13.00
Vorskla Poltawa
FC Olexandrija
16.00
SFC Desna Tschernihiw
FC Dynamo Kiew
18.30
FC Olimpik Donezk
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
WSG Tirol
FC Salzburg
17.00
FC Admira Wacker Modling
TSV Hartberg
17.00
FK Austria Wien
Österreich - 2. Liga
SK Austria Klagenfurt
10.30
BW Linz
Österreich - Regionalliga Mitte
Wolfsberger AC (A)
17.00
Union Gurten
Deutschland - Bundesliga
RB Leipzig
15.30
Eintracht Frankfurt
Hertha BSC
18.00
VfL Wolfsburg
England - Premier League
AFC Bournemouth
15.00
Manchester City
Tottenham Hotspur
17.30
Newcastle United
Wolverhampton Wanderers
17.30
Burnley FC
Spanien - LaLiga
Deportivo Alavés Sad
17.00
RCD Espanyol Barcelona
RCD Mallorca
17.00
Real Sociedad
CD Leganés
19.00
Atlético Madrid
FC Barcelona
21.00
Real Betis Balompie
Italien - Serie A
Udinese Calcio
18.00
AC Mailand
Cagliari Calcio
20.45
Brescia Calcio
Hellas Verona
20.45
Bologna FC
AS Rom
20.45
Genua CFC
UC Sampdoria
20.45
SS Lazio Rom
Spal 2013
20.45
Atalanta Bergamo
FC Turin
20.45
US Sassuolo Calcio
Frankreich - Ligue 1
AS Monaco
15.00
Olympique Nimes
Racing Straßburg
17.00
FC Stade Rennes
Paris Saint-Germain
21.00
FC Toulouse
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
18.15
Sivasspor
Trabzonspor
18.15
Malatya Bld Spor
Galatasaray
20.45
Atiker Konyaspor 1922
Antalyaspor
20.45
Denizlispor
Portugal - Primeira Liga
CS Maritimo Madeira
17.00
CD Tondela
CD Santa Clara
17.00
CF Belenenses Lisbon
Portimonense SC
19.30
Sporting CP
Gil Vicente FC
21.30
Sporting Braga
Vitoria Guimaraes
22.00
FC Famalicao
Niederlande - Eredivisie
RKC Waalwijk
12.15
ADO Den Haag
FC Utrecht
14.30
VVV Venlo
PEC Zwolle
16.45
Sparta Rotterdam
Feyenoord Rotterdam
-:-
AZ Alkmar
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
14.30
KAA Gent
Standard Lüttich
18.00
KV Kortrijk
Royal Excel Mouscron
20.00
KAS Eupen
Griechenland - Super League 1
Atromitos Athens
18.00
AE Larissa FC
Panionios Athen
18.15
Volos Nps
FC PAOK Thessaloniki
19.00
Panaitolikos
AEK Athen FC
20.30
AO Xanthi FC
Russland - Premier League
ZSKA Moskau
15.30
Republican FC Akhmat Grozny
FK Rostow
18.00
FC Rubin Kazan
FC Krylia Sovetov Samara
18.00
FC Spartak Moskau
FC Arsenal Tula
20.30
FC Orenburg
Ukraine - Premier League
Karpaty Lemberg
16.00
FC Zorya Lugansk
FC Shakhtar Donetsk
18.30
FC Mariupol
Italien - Serie A
Inter Mailand
20.45
US Lecce
Türkei - Süper Lig
Gazisehir Gaziantep FK
19.00
Genclerbirligi SK
Russland - Premier League
FC Ural Jekaterinburg
17.00
PFC Sochi
Ukraine - Premier League
SC Dnipro-1
18.00
FC Lviv
Österreich - Regionalliga Ost
SK Rapid Wien II
19.00
Admira Wacker II
Frankreich - Ligue 1
Montpellier HSC
19.00
Olympique Lyon

Newsletter