Do, 21. Februar 2019
23.01.2019 17:00

Digitale Trends

Weiße Pracht: Die besten Fernseher für die Ski-WM

Am 5. Februar startet im schwedischen Åre die Ski-WM. Und naturgemäß ist das Interesse an den Rennen in der Skination Österreich groß. Und natürlich an den passenden Fernsehern für die weiße Pracht.

Während nur die hartgesottensten Ski-Fans für die WM nach Schweden pilgern, verfolgen Millionen die Rennen am TV-Gerät. Dabei werden aber andere Anforderungen ans Material gestellt als beim abendlichen Filmgenuss.

Ist bei Spielfilmen etwa oft die Schwarzdarstellung Thema, geht es beim Skirennen vielmehr um die Weißdarstellung und eine gewisse Helligkeit. Fein differenzierte Kontraste sind bei den eisigen Pisten im TV ebenfalls kein Fehler.

Teure OLED-Fernseher, die eher bei dunklen Szenen punkten, sind somit nicht unbedingt die erste Wahl für Skirennen. Ski-Fans greifen häufig lieber zum bewährten LED-Modell mit hoher Helligkeit.

Samsung führt im Auflösungsrennen
Federführend in diesem Bereich ist der TV-Marktführer Samsung. Er bietet hohe Helligkeit, verschiedene HDR-Technologien für feine Kontraste und farbverstärkende Quantenpunkte. Beim Top-Modell Q900 bieten die Koreaner dabei sogar ultrascharfe 8K-Auflösung von 7680 mal 4320 Pixel auf. Wer mangels 8K-Inhalten bei 4K bleiben will, findet im Q9FN eine günstigere Alternative mit 4K.

Starke LED-Fernseher für den maximalen Skisport-Genuss:

LG SK8500
LG bautnicht nur OLED-TVs, sondern auch hochgezüchtete LED-Modelle. Der SK8500 setzt auf ein Nano-Cell-Panel, eine detailliert dimmbare LED-Matrix als Hintergrundbeleuchtung, 4K-Auflösung und HDR10 sowie Dolby Vision.

Panasonic FXW784
Der 4K-Fernseher mit LED-Panel und Local Dimming unterstützt die Standards HDR10 und HDR10+. Eine Besonderheit: Der Panasonic kann das SAT-Signal ins Netzwerk einspeisen und auf andere Fernseher streamen.

Sony XF90
4K-Fernseher mit LED-Direktbeleuchtung, Local Dimming, HDR10 sowie Dolby Vision. Auf Sonys Modell läuft die TV-Variante des Google-Betriebssystems Android, der Nutzer kann also recht problemlos gängige Android-Apps installieren.

Mit finanzieller Unterstützung von Media Markt

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bluttat nachgestellt
Mädchenleiche im Park: Lokalaugenschein mit Täter
Niederösterreich
PSG-Star im Klub-Fokus
Neymar muss für Spezialtherapie nach Brasilien
Fußball International
Gegen das Artensterben
„Krötentaxis“ werden wieder gesucht
Tierecke
Opernball-Talk
Lugner plaudert über One-Night-Stands in der Loge
Video Stars & Society
krone.at-Sportstudio
Schreckmoment bei der WM ++ Arnautovic führt
Video Show Sport-Studio
Es wirkt!
Die meistverkaufte ...
Adabei
Kühbauer vor Inter-Hit
„Unser Aufstieg wäre für mich kein Wunder“
Fußball International
Schon wieder
Einbrecher räumen während CL-Hit Manes Haus leer
Fußball International
Titel-Ansage im Video
Arroganz-Anfall! Ronaldo verspottet Atletico
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.