07.01.2019 11:50 |

„Ist der niedlich!“

„Lovot“ will geliebt werden und Herzen erwärmen

Er wurde nur aus einem Grund „geboren“ - um geliebt zu werden. Der „Lovot“ - zusammengesetzt aus den Wörtern „Love“ und „Robot“ - ist zwar kein lebendes Wesen, aber will die Herzen seiner Nutzer „erwärmen“. Ende 2019 soll der Roboter mit dem besonderen Niedlichkeitsfaktor erhältlich sein.

„Unser Ziel ist simpel: einen Roboter zu erschaffen, der Sie glücklich macht. Wenn Sie Ihren Lovot berühren, umarmen oder einfach nur anschauen, werden Sie sich entspannen und sich besser fühlen. Es ist ein wenig so, als würde man Liebe zu einer anderen Person empfinden“, verspricht der japanische Hersteller Groove X auf seiner Website.

Roboter soll menschliche Emotionen erkennen
Der 43 Zentimeter große und rund vier Kilogramm schwere Roboter ist zu diesem Zweck unter seiner flauschigen und dem eigenen Mode-Geschmack anpassbaren Oberfläche mit Dutzenden Sensoren (u.a. für Druck, Wärme, Entfernung), Tiefen- und Wärmebildkamera sowie Mikrofonen ausgestattet, um das Gefühlsleben seiner Nutzer zu ergründen und darauf zu reagieren.

Wenn er nicht gerade durch seine Präsenz „bezaubert“, wobei die dank zwei LC-Displays besonders menschlich wirkenden Augen behilflich sind, überwacht die lernfähige Maschine auch das Eigenheim oder fungiert als Babyfon - zumindest 45 Minuten lang, dann muss der zweirädrige Roboter wieder für eine Viertelstunde an die Steckdose.

Anfangs nur im Doppelpack erhältlich
Gegen Ende des Jahres soll der Lovot zunächst nur im Doppelpack für umgerechnet rund 4800 Euro erhältlich sein, ab 2020 dann auch einzeln für etwa 2800 Euro.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter