Mi, 23. Jänner 2019

Rassismus-Fall

12.12.2018 16:40

Eklat! „Rückkehr der Banane“ empört die Schweiz

Ein lange nicht mehr gesehener rassistischer Vorfall beim Spitzenspiel Basel - Zürich beschäftigt die schweizer Medien. Basel-Stürmer Aldo Kalulu wurde mit einer Banane beworfen.

Es war ein Spitzenspiel, ein Spiel, das in den letzten Jahren immer von entscheidender Bedeutung war. Heuer nicht, dafür ist Young Boys Bern viel zu stark in der Meisterschaft unterwegs und FC Basel und FC Zürich viel zu schwach. Aber aus einer anderen Hinsicht wurde dieses Match FCB gegen FCZ dann doch wieder sehr wichtig. Als ein Weckruf, dass Zeiten, die hinter uns gelassen scheinen, schnell wieder zurückkommen könnten.

Als der Franzose Aldo Kalulu von Basel eine Ecke treten wollte, wurde er aus dem FCZ-Sektor mit einer Banane beworfen. Eine Geste, die als rassistischer Angriff auf den 22-Jährigen mit ruandischen Wurzeln verstanden werden kann. Der Spieler selbst reagierte nicht. Umso mehr die Fans und die Medien.

Über die Rückkehr der Banane in den Schweizer Fußball wird jetzt in den Schweizer Medien debattiert. „Sie muss uns alle aufrütteln. In all den Debatten um Fan-Gewalt ging zuletzt eines fast immer vergessen: dass es dem Schweizer Klubfußball gelungen ist, den einst spieltäglichen Rassismus aus seinen Stadien zu vertreiben“, schreibt der Zürcher „Tages Anzeiger“.

Denn im Schweizer Fußball waren rassistische Bananen-Attacken in den Neunziger Jahren durchaus keine Seltenheit. Affen­laute von den Rängen gehörten zum Alltag Ende der 1980er und Anfang der 1990er in den Stadien, der traurige Höhepunkt war dann, als 1990 Basler Fans den FCZ-Stürmer August Makalakalane beleidigten, bis er als Selbstverteidigung in eine der Früchte biss. 18 Jahre später erzählte der Südafrikaner: „Eine schwächere Person hört nach so einem Erlebnis schlicht auf, Fussball zu spielen. Das war der ­traurigste Tag meines Lebens.“

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spielplan
21.01.
23.01.
25.01.
26.01.
27.01.
28.01.
29.01.
30.01.
Spanien - LaLiga
SD Eibar
3:0
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
Juventus Turin
3:0
AC Chievo Verona
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers
Deutschland - Bundesliga
Hertha BSC
20.30
FC Schalke 04
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
20.45
OSC Lille
Türkei - Süper Lig
Besiktas JK
18.30
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Niederlande - Eredivisie
NAC Breda
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
20.30
Standard Lüttich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.