Mi, 16. Jänner 2019

Hartberg-Coach im Hoch

04.11.2018 08:45

Schopp blieb nach fünftem Sieg in Folge bescheiden

Der TSV Hartberg ist im österreichischen Fußball weiterhin die Mannschaft der Stunde. Mit dem 3:2 am Samstag bei der Admira fuhr der Aufsteiger bereits den fünften Pflichtspielsieg in Folge ein, als Lohn gab es den zumindest vorläufigen Vorstoß auf Platz fünf. Trainer Markus Schopp war dennoch bemüht, keine überzogenen Erwartungen aufkommen zu lassen. 

Der Ex-Teamspieler bezeichnete den derzeitigen Tabellenstand als „schöne Situation. Aber es ist nur eine Momentaufnahme.“ Dass der Sieg trotz 1:2-Rückstands und numerischer Unterlegenheit gelang, wertete Schopp als Beweis für die große Moral in seiner Mannschaft. Ein weiter Trumpf der Hartberger in der Südstadt war neben einer Portion Glück auch das Stechen der „Joker“. Zwei Einwechselspieler - Christian Ilic und Zakaria Sanogo - traten als Torschützen in Erscheinung.

Zudem ging der erste Treffer auf das Konto von Thomas Rotter, der nur aufgrund der Verletzung von Michael Huber in die Startformation gerutscht war. „Das zeigt, dass der gesamte Kader hundertprozentig mitzieht, und es freut mich auch, dass sie das Vertrauen zurückgegeben haben“, meinte Schopp. Dabei zeigten sich einige seiner Kicker nach dem Schlusspfiff durchaus selbstkritisch, wofür Schopp auch Verständnis hatte. „Das war eines unserer schwächeren Spiele“, gab der Steirer zu. „Das war aber auch der Admira geschuldet, die gegen uns sehr gute Lösungen gefunden hat.“

Für Reiner Geyer war dieses Lob nur ein äußerst schwacher Trost. Der neue Trainer der Südstädter trauerte einem positiven Resultat bei seinem Debüt nach. „Aber wie wir gespielt haben, war in Ordnung. Es wird auch Partien geben, in denen wir im Finish die Glücklicheren sind“, prophezeite der Nachfolger von Ernst Baumeister. Der Deutsche überraschte mit einigen Umstellungen - so setzte er etwa auf eine Dreierkette mit Kapitän Daniel Toth im Abwehrzentrum. Der etatmäßige Mittelfeldspieler lieferte in der für ihn ungewohnten Rolle eine passable Leistung ab, leitete jedoch mit einem Schnitzer das 2:3 ein, indem er den Ball nicht aus der Gefahrenzone drosch. „Diese Situation hätte ich anders lösen müssen“, gab der 31-Jährige zu.

Allerdings hätten die Niederösterreicher die Partie schon davor zu ihren Gunsten entscheiden können. „Wir müssen aus unseren Chancen mehr herausholen. Es gelingt uns in so einer Situation einfach nicht, den Deckel draufzumachen“, kritisierte Toth (unten im Bild), gab sich aber auch optimistisch: „Wir müssen nach vorne schauen. Unsere Leistung hat gestimmt.“ Trotzdem liegt die Admira weiterhin am Tabellenende, während die Hartberger mit der Teilnahme an der Meistergruppe liebäugeln dürfen.

Das gilt in verstärktem Maß auch für den LASK und den SKN St. Pölten, die nach einem 2:2 im direkten Duell auf den Plätzen zwei und drei liegen. LASK-Coach Oliver Glasner war mit dem Ergebnis in der NV-Arena weit weniger zufrieden als sein Gegenüber Ranko Popovic. „Wir haben jetzt schon das zweite, dritte Mal das Spiel nicht entscheiden können. Es war ein unnötiger Punkteverlust“, meinte der Oberösterreicher nach dem fünften Liga-Match en suite ohne vollen Erfolg. Popovic hingegen durfte sich in der dritten Partie unter seiner Regentschaft über den ersten Punkt und die ersten Tore freuen. „Ich freue mich, wenn die Mannschaft Fortschritte macht - das ist der Fall, deswegen bin ich zufrieden“, erklärte der frühere Sturm-Graz-Verteidiger.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spielplan
15.01.
16.01.
18.01.
19.01.
20.01.
21.01.
23.01.
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
20.30
Bayern München
Spanien - LaLiga
FC Getafe
21.00
Deportivo Alaves Sad
Frankreich - Ligue 1
OSC Lille
20.45
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Akhisar Bld Spor
18.30
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
19.45
Sporting Braga
GD Chaves
20.00
FC Porto
Vitoria Guimaraes
22.15
Benfica Lissabon
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
20.00
SBV Excelsior
Belgien - First Division A
St. Truidense VV
20.30
KRC Genk
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
15.30
SC Freiburg
FC Augsburg
15.30
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
15.30
Werder Bremen
RB Leipzig
18.30
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
13.30
Leicester City
AFC Bournemouth
16.00
West Ham United
FC Liverpool
16.00
Crystal Palace
Manchester United
16.00
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
16.00
Cardiff City
Southampton FC
16.00
FC Everton
FC Watford
16.00
FC Burnley
Arsenal FC
18.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
16.15
FC Sevilla
SD Huesca
18.30
Atletico Madrid
Celta de Vigo
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
15.00
FC Turin
Udinese Calcio
18.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
20.30
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.00
EA Guingamp
FC Girondins Bordeaux
20.00
Dijon FCO
AS Monaco
20.00
Racing Straßburg
Olympique Nimes
20.00
FC Toulouse
Stade de Reims
20.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Malatya Bld Spor
11.30
Goztepe
Antalyaspor
14.00
Kayserispor
Galatasaray
17.00
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
16.30
CD Tondela
Sporting CP
19.00
FC Moreirense
CD Santa Clara
21.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
18.30
FC Utrecht
PEC Zwolle
19.45
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
19.45
VVV Venlo
FC Groningen
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
KV Kortrijk
AS Eupen
20.00
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
20.00
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
20.30
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
18.00
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.