Mi, 21. November 2018

Digitale Trends

24.10.2018 16:55

Gepflegtes Gruseln: Die Spiele-Tipps für Halloween

Sicher, Horror-Spiele kann man auch im Juli oder August spielen. Ein kalt-nebeliger Herbsttag, womöglich sogar der Horror-Feiertag Halloween, eignet sich dann aber doch noch deutlich besser.

Grund genug für uns, Ihnen diese Woche unsere aktuellen Spiele-Favoriten im Horror-Genre vorzustellen. Gruselig geht es auf allen gängigen Plattformen zu, die maximale Dosis Horror holt man sich dieser Tage aber als Besitzer einer Virtual-Reality-Brille.

Auf der PlayStation VR beispielsweise holt man sich in „The Persistence“, „The Impatient“ oder „Resident Evil 7“ noch einmal eine ganz andere Grusel-Dröhnung als zweidimensional am TV-Gerät oder Computerbildschirm.

Mobiles Gruseln auf der Switch
Wer es nicht ganz so heftig mag, hat immer noch mehr als genug Auswahl. Mobiles Gruseln auf der Nintendo Switch - hier sei insbesondere Bandai Namcos Horror-Plattformer „Little Nightmares“, „Resident Evil Revelations“ oder „Dead Cells“ empfohlen - wäre beispielsweise eine Idee.

Oder die ganz klassische Variante am TV- oder PC-Bildschirm, zum Beispiel mit dem noch recht neuen und ausgesprochen gelungenen „The Evil Within 2“, dem gerade erst erschienenen „Call of Ctulhu“ mit seinen bizarren Monstern. Dem Gruseln ist für Gamer kaum Grenzen gesetzt.

Aktuelle Horror-Tipps der Redaktion:

„Vampyr“ ist ein Rollenspiel, in dem man in Gestalt eines von Vampiren gebissenen Arztes gegen die spanische Grippe und seinen eigenen Blutdurst kämpft. Das atmosphärische Open-World-Game aus Frankreich gibt es für PC, PS4 und Xbox One.

„Agony“ gehört zu den grausigsten Games, die wir 2018 gespielt haben. Es präsentiert beim Fluchtversuch aus der Hölle ein Füllhorn lovecraftscher Monster, bietet spielerisch aber wenig Abwechslung. Verfügbar für: PC, PS4 und Xbox.

„State of Decay 2“ ist ein Zombie-Spiel mit offener Spielwelt, das sich gut für Koop-Ausflüge in die Untoten-Apokalypse eignet. In dem Modus bauen die Spieler am PC oder der Xbox als Überlebende mit jeweils eigenen Fähigkeiten eine Zuflucht vor den Untoten auf.

„Resident Evil 7: Biohazard“ ist zwar nicht brandneu, aber sicherlich eines der gruseligsten Spiele der letzten Zeit. Nicht nur wegen der irren Baker-Familie, die auf PC, PS4 oder Xbox Jagd auf den Spieler macht, sondern des VR-Modus wegen.

„The Persistence“ ist ein Virtual-Reality-Schocker für die PS4 und PlayStation VR. In dem Sci-Fi-Schocker wehrt man sich an Bord eines Raumschiffs fieser Mutanten und startet nach jedem Tod aufs Neue in eine zufallsgenerierte Spielwelt. Wird nicht so schnell langweilig!

Mit finanzieller Unterstützung von Media Markt

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kuriose Statistik
Arnautovic unter den Top-3 der „faulsten“ Kicker!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.