Mi, 21. November 2018

Matthias Nebel

18.10.2018 08:00

Weststeirer singt heute bei „The Voice of Germany“

Matthias Nebel hat sich ausreichend Zeit gelassen, doch heuer sah er den passenden Zeitpunkt für seine Bewerbung gekommen. Heute, Donnerstag, kann man den jungen Weststeirer ab 20.15 Uhr auf PRO 7 bei „The Voice of Germany“ erleben. Seine musikalische Laufbahn hat Nebel übrigens mit der Harmonika begonnen.

Vom 18. Oktober bis 16. Dezember läuft die achte Staffel von „The Voice of Germany“. Und auch ein junger Weststeirer ist unter den 150 Kandidaten: Matthias Nebel aus Frauental. „Ich habe mich schon vor Jahren bewerben wollen, aber es hat immer der letzte Funke zum Überspringen gefehlt“, schildert Nebel. „Jetzt mit 27 Jahren habe ich die nötige Reife dafür, ich habe mich ganz spontan entschieden.“

„Jetzt probiere ich es!“
Anfang Juni hatte sich der Gemeindebedienstete mit einem Video per Internet beworben. „Ein paar Tage später wurde ich zum offiziellen Casting nach Berlin eingeladen“, erzählt Matthias Nebel. Dort hat er in mehreren Etappen vor einer Musikjury vorgesungen. Danach hieß es: „Ja, danke, wir melden uns bei Ihnen.“ Nach zwei Wochen kam die Antwort. Und die ließ Matthias Nebel mächtig strahlen: „Ich bin in der Show, als einer von 150 Kandidaten!“

Gleich in der ersten Runde (Blind Audition) wird es richtig spannend. Die Juroren Yvonne Catterfeld, Mark Forster, Michi Beck, Smudo und Michael Patrick Kelly (The Kelly Family) hören die Interpreten nur und können sich umdrehen, wenn sie ein Kandidaten überzeugt und sie ihn in ihr Team aufnehmen wollen...

Musik von Kindesbeinen an
Die Musik wurde Matthias Nebel beinahe schon in die Wiege gelegt. Als Sechsjähriger hat er in der Erzherzog-Johann-Musikschule Stainz, Unterrichtsort Groß St. Florian, mit dem Spielen auf der Steirischen Harmonika begonnen.

Sechs Jahre hat er bei Gregor Mörth gelernt, der sich ebenfalls sehr über den Erfolg von Nebel freut. „Es ist schön zu sehen, wo sich Schüler musikalisch hinentwickeln. Die Volksmusik kann durchaus auch die Basis sein“, meint Mörth, der mit Lukas Deißl auch einen Schüler im Finale des Steirischen Harmonikawettbewerbs hat.

Grundstein auf der Steirischen gelegt
Das sieht auch sein einstiger Schüler Matthias Nebel so. „Ich habe fast 14 Jahre Harmonika gespielt und wenn jetzt wo eine herumsteht, komme ich nicht umhin, sie mir umzuhängen. Durch die Steirische Harmonika habe ich ein Musikverständnis bekommen, das mir auch beim Komponieren sehr hilfreich ist.“

Als nächstes Instrument vor der Gitarre hat Matthias Nebel Klarinette gelernt und sechs Jahre lang bei der Stadtkapelle Deutschlandsberg mitgespielt. 2010 hat er mit dem Schreiben angefangen. „Zwei meiner Lieder von wurden auch auf Antenne Steiermark und im Soundportal gespielt. Die Mitgliedschaft bei der Freiwillige Feuerwehr bezeichnet Nebel nach der Musik als sein größtes Hobby. “Ich bin kein ruhiger Typ, ich mag Action und habe es gerne, wenn es rund geht im Leben."

Publik Viewing am Sendeabend
Die erste Runde von “The Voice of Germany„ (Blind Audition) wird am Donnerstag, 18. Oktober, in einem großen und beheizten Zeil beim Café Kaijo in Deutschlandsberg auf Riesenleinwand übertragen. Auch Matthias Nebel wird unter den Gästen sein. “Zum Schluss wird es eine musikalische Einlage geben." Die Party beginnt bereits um 19.30 Uhr.

Josef Fürbass

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Kuriose Statistik
Arnautovic unter den Top-3 der „faulsten“ Kicker!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.