Mi, 19. Dezember 2018

Bei den Armen in Graz:

10.10.2018 11:44

„Dürfen uns nicht abfinden mit der Not im Land!“

46,7 Milliarden Euro besitzen die neun Reichsten in Österreich zusammen. „Damit könnte man die Mindestsicherung im ganzen Land fast 50 Jahre lang finanzieren“, rechnet Michael Landau vor. Der Caritas-Präsident besuchte in Graz Einrichtungen, in denen die Ärmsten mit dem Nötigsten versorgt werden. In Österreich sind 1,25 Millionen Menschen arm oder armutsgefährdet.

Bis zu 250 Gäste zählt das Marienstüberl täglich. „Am Monatsende werden es mehr“, so Schwester Andrea. Was sie wollen? Ein Essen. Mit den paar Euro, die nach Miete und Fixkosten von Mindestsicherung oder Mindestpension übrigbleiben, geht sich das oft nicht aus. Das ist die Realität im reichen Österreich. „Wir brauchen eine Mindestsicherung, die in ihrer Höhe armutsfest ist“, appelliert Landau an die Regierung. „Wir dürfen uns nicht abfinden mit der Not im Land!“

Fast alle wollen auf eigenen Beinen stehen
Die Menschen hoffen alle, bald wieder auf eigenen Beinen stehen zu können, sind sich die Caritas-Helfer einig. Die Mär von den „Sozialschmarotzern“ sei unwahr. Genauso wie der Glaube, Armut könne einen selbst nicht treffen: Eine Krankheit, ein unbezahlter Kredit, und schon ist es passiert.

Das wurde auch auf den weiteren Stationen von Landaus Graz-Besuch deutlich, etwa im Frauenhaus Franzisca und im Haus Maria - einem Projekt für leistbare Wohnungen. Letztere werden angesichts explodierender Mieten zur Rarität.

Details zur Armut im Land gibt‘s hier.

Matthias Wagner
Matthias Wagner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Überfall in Ottakring
Elf Jahre Haft für zwei Beteiligte an Postraub
Österreich
Deutsche Bundesliga
Dortmund-Pleite, Hinteregger nach Tor verletzt out
Fußball International
Deutsche Bundesliga
2:0 gegen Nürnberg! Gladbach nicht zu stoppen
Fußball International
Vertrag bis 2019
Ibrahimovic bleibt bei Los Angeles Galaxy
Fußball International
Der krone.at-Talk
Ist das Weihnachtsfest noch zu retten?
Österreich
Steiermark Wetter
-5° / 0°
stark bewölkt
-3° / -0°
stark bewölkt
-5° / 1°
stark bewölkt
-1° / 1°
stark bewölkt
-5° / 0°
stark bewölkt

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.